Rezept Grittibaenzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Grittibaenzen

Grittibaenzen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28693
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4422 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zimthähnchen !
Für Hähnchen im Bierteig gibt es einen „Geheim“-Gewürztip. Ein Teelöffel gemahlener Zimt gibt eine besondere Note.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Mehl
42 g Frischhefe
1 El. Zucker
100 g Butter
500 ml Milch
100 ml Rahm
1  Ei
1 El. Salz
- - Rosinen
- - Mandeln
- - Haselnusse, usw.
1  Eigelb
1 El. Rahm
Zubereitung des Kochrezept Grittibaenzen:

Rezept - Grittibaenzen
(*) Ergibt 4 grosse oder 8 kleine Grittibaenzen Das Mehl in eine Schuessel sieben und in der Mitte eine Vertiefung bilden. Die Hefe mit dem Zucker fluessigruehren und in die Mehlmulde giessen. Mit etwas Mehl in der Schuessel zu einem dicken Teiglein ruehren und dieses mit Mehl ueberstaeuben. 10 -- 15 Minuten aufgehen lassen. In einem Pfannchen die Butter schmelzen. Von der Herdplatte ziehen, die Milch, den Rahm und das Ei dazuruehren. Zum Mehl geben. Das Salz darueberstreuen. Alles mit einer Kelle gut mischen, dann von Hand wahrend 10 Minuten zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten. In der Schuessel zugedeckt an einem warmen Ort wahrend etwa 60 Minuten aufgehen lassen. Den Teig nochmals kurz durchkneten. In Portionen teilen. Jedes Teigstueck zu einem langlichen Oval formen. Unten in der Mitte des Ovals mit einem scharfen Messer einen Einschnitt fuer die Beine, seitlich je zwei Schnitte fuer die Arme machen. Die Arme in die Laenge ziehen und die Beine ausformen. Den Kopfteil zu einer Kugel formen beziehungsweise den Teig hinter den Kopf ziehen. Den Grittibaenz nach Belieben verzieren: Zum Beispiel Haare einschneiden, Arme in beliebiger Stellung formen, Hosen mit einer Schere einschneiden usw. Man kann auch aus Teig Verzierungen anbringen, wie z.B. Krawatte, Masche, Guertel usw. Mit Rosinen, Mandeln, Haselnuessen usw. Augen, Mund und weitere Verzierungen anbringen; diese unbedingt gut und tief eindruecken, sonst fallen sie waehrend des Backens ab. Die Grittibaenzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mindestens 20 Minuten kalt stellen, damit die Form beim Backen gut erhalten bleibt. Eigelb und Rahm verruehren und die Grittibaenzen damit bestreichen. Auf der zweituntersten Rille im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen je nach Form und Grosse wahrend 25 -- 35 Minuten backen. :Fingerprint: 21752181,101318749,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mogelt die Packung? Wissenswertes zur LebensmittelverpackungMogelt die Packung? Wissenswertes zur Lebensmittelverpackung
Die Lebensmittelindustrie, vor allem die großen internationalen Konzerne wie Tchibo, Nestlé, Procter & Gamble, Unilever, Masterfoods, aber auch Oetker, Kraft oder Nordmilch gehören zu den mächtigsten Betrieben der Welt, die sich dieselbe gern nach ihrem Gusto formen würden.
Thema 3687 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Quinoa - Getreideersatz der Inka neu entdecktQuinoa - Getreideersatz der Inka neu entdeckt
Quinoa, hierzulande noch nicht allzu lange Stammgast in den Naturkostläden, ist mitnichten eine Neuentdeckung.
Thema 6148 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Tapas - Voll im Trend, Tapas die kleinen HäppchenTapas - Voll im Trend, Tapas die kleinen Häppchen
Tapas kennt und liebt man in Spanien und in den legendären Bars sind diese kleinen Köstlichkeiten die ganze Theke lang ausgelegt. Von Oliven, eingelegten Tomaten bis zu Calamares können sie alles finden, was die Spanische Küche so bietet.
Thema 34233 mal gelesen | 06.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |