Rezept Grissini selber backen?

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Grissini selber backen?

Grissini selber backen?

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26955
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 26300 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gratinieren !
Überbacken bei starker Oberhitze. So bekommen Gerichte eine goldbraune Kruste.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
30 g Frische Hefe
250 ml Lauwarmes Wasser
120 g Weissmehl
180 g Ruchmehl
40 g Hartweizengriess
5 El. Kaltgepresstes Olivenoel
- - Salz
40 g Mohnsamen
Zubereitung des Kochrezept Grissini selber backen?:

Rezept - Grissini selber backen?
:> Ich suche schon lange ein Rezept fuer Grissini, habe :> aber in keinem meiner Buecher ueber die italienische :> Kueche eines gefunden. Kann man diese Stangen ueberhaupt :> selber backen? Ch. Ritter, Leimbach Das Backen von Grissini ist eine ganz einfache Sache, und Sie werden staunen, wie gut sie so frisch zubereitet schmecken. Das Rezept, das ich Ihnen vorstelle und welches ich selber immer wieder mit Erfolg backe, stammt von Lorenza de Medici, der wohl beruehmtesten Expertin und "Botschafterin" der italienischen Kueche. Entnommen habe ich es ihrem Buch "Lorenzas Antipasti", das im Christian Verlag erschienen ist. Uebrigens: Ich habe die Grissini auch schon ohne Mohn zubereitet; sie schmecken auch nature hervorragend. Geschmacklich ebenfalls empfehlenswert: Die Stangen nach dem Formen in Sesamsamen waelzen. Die Hefe im Wasser aufloesen und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Die beiden Mehlsorten mit dem Griess, 4/5 vom Oel und Salz nach Geschmack in einer grossen Schuessel vermischen. Die Hefe langsam zufuegen und dabei mit einer Gabel kreisfoermig ruehren, bis alles gut vermischt ist. Anschliessend den Teig auf einer Arbeitsflaeche etwa 10 Minuten mit den Handballen bearbeiten, bis er glatt und elastisch ist. Zu einer Kugel formen. Eine Schuessel mit dem restlichen Oel ausstreichen, den Teig hineinlegen und die Schuessel mit Klarsichtfolie abdecken. Den Teig etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsflaeche zusammenschlagen und mit einem Wallholz zu einem Rechteck von etwa 1 cm Dicke austollen; die Breite soll der Laenge der Grissini entsprechen. Das Teigrechteck in Streifen von 1 cm Breite schneiden und diese zu Rollen formen. Die Mohnsamen auf einem glatten Kuechenbrett ausstreuen und die Teigrollen darin waelzen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Teigrollen darauf nochmals zehn Minuten zugedeckt gehen lassen. Die Grissini waehrend etwa 20 Minuten backen, bis sie leicht gebraeunt und knusprig sind. Auskuehlen lassen. Zum Servieren nach Belieben das obere Ende der Grissini mit Parmaschinken umwickeln. :Fingerprint: 21402194,101318758,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Französische Desserts: Crèmes, Crêpes und TarteFranzösische Desserts: Crèmes, Crêpes und Tarte
Die französische Küche wird wegen ihrer aufwändigen, raffinierten Zubereitungsarten weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt. Ein Blick in die Schaufenster französischer Feinkostgeschäfte und Pâtisserien beweist, dass die Franzosen nicht nur herzhafte Delikatessen zu schätzen wissen – auch für Süßes haben sie einen Faible.
Thema 8578 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Frühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde ZwiebelFrühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde Zwiebel
Manchmal erfindet Mutter Natur überraschend nützliche Dinge – zum Beispiel eine Zwiebel, die nicht geschält werden muss: die Frühlingszwiebel, auch Lauchzwiebel genannt.
Thema 15940 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Der Grünkern - unreifes Getreide wird zur KöstlichkeitDer Grünkern - unreifes Getreide wird zur Köstlichkeit
So manch köstliches Gericht ist im Laufe der Jahrhunderte aus der puren Not heraus entstanden – so auch das Backen und Kochen mit Grünkern.
Thema 8930 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |