Rezept Griessschnitten mit Stachelbeerkompott

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Griessschnitten mit Stachelbeerkompott

Griessschnitten mit Stachelbeerkompott

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19224
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6532 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kamillentee !
Gegen Magen und Darmbeschwerden, bei entzündungen im Rachenraum, zur Inhalationder Luftwege bei Erkältungen, gegen unreine Haut, Schuppenbildung am Kopf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
350 ml Milch
4 El. Vollrohrzucker
- - Salz
100 g Vollkorngriess
400 g Halbreife Stachelbeeren
100 ml Apfelsaft
1/2  Zitrone; nur Schale
1 g Johannisbrotkernmehl
1 El. Milder Bluetenhonig
1  Ei
50 g Vollkornzwiebaecke
20 g Haselnuesse
1/2 Tl. Zimt; evtl. etwas weniger
Zubereitung des Kochrezept Griessschnitten mit Stachelbeerkompott:

Rezept - Griessschnitten mit Stachelbeerkompott
Als Hauptmahlzeit fuer 2, als Dessert fuer 4-5 Personen: Die Milch und 1/4 des Zucker, 1 Prise Salz und den Griess in einen Topf geben. Unter Ruehren 2-3 Minuten kochen. 5 Minuten auf der ausgeschalteten Kochstelle ausquellen lassen. 1 flache Platte oder 1 Backblech mit Butter einfetten. Den Griessbrei darauf 1 cm dick verstreichen. Etwa 20-25 cm am besten mit einem eingeoelten Teigschaber. Die Masse voellig auskuehlen lassen. Inzwischen die Stachelbeeren waschen und putzen. Den Apfelsaft mit der Zitronenschale aufkochen, die Beeren hineingeben. Etwa 5 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Dabei den Topf gelegentlich ruetteln. Dann den Topf von der Kochstelle nehmen. Die Zitronenschale entfernen. Das Johannisbrotkernmehl unterruehren. Nach Geschmack mit Honig oder Zucker suessen. Das Kompott kuehl stellen. Das Ei mit 1 Tb Wasser verquirlen. Die Zwiebaecke mit den Nuessen zusammen im Elektrohacker zerkleinern. Die Griessmasse in Rauten oder Vierecke schneiden und mit dem Teigschaber von der Platte heben. Zuerst in dem Ei, dann in der Zwiebackmischung wenden und von beiden Seiten bei maessiger Hitze hellbraun backen. Die Schnitten mit dem Kompott anrichten. Vollrohrzucker mit etwas Zimt mischen und dazu servieren. * Quelle: Kraut und Rueben 07/94 ausprobiert und adaptiert von Diana Drossel ** Gepostet von Diana Drossel Stichworte: Suessspeise, Griess, Stachelb, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Grillen ein leckeres VergnügenGrillen ein leckeres Vergnügen
Spätestens wenn auf der Terrasse oder dem Balkon sommerliche Temperaturen herrschen, kommt einem schon ab und zu der Gusto auf Gegrilltes.
Thema 11384 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen
Marcel Boulestin - der Welt erster FernsehkochMarcel Boulestin - der Welt erster Fernsehkoch
Noch nicht einmal ein Jahrhundert alt ist die Geschichte der Fernsehköche. Die Engländer waren es, die als erste in den Genuss einer Kochsendung kamen, die dank der BBC in regelmäßigem Abstand über den Bildschirm flimmerte.
Thema 4710 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Pfälzer Spezialitäten von deftig bis kräftig mit RezeptideenPfälzer Spezialitäten von deftig bis kräftig mit Rezeptideen
Fröhlich Pfalz – Gott erhalt's! singt schon 1891 Kurfürstin Marie bei der Uraufführung von Carl Zellers (1842–1898) Operette „Der Vogelhändler”. Wein, Weib und Gesang sowie das zugehörige Lebensgefühl sind in der Pfalz zuhause, soviel steht fest.
Thema 13160 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |