Rezept Grießklöße mit Kompott

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Grießklöße mit Kompott

Grießklöße mit Kompott

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2433
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6022 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tomate !
wirkt desinfizierend, harntreibendund verdauungsfördernd

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Orange
300 g gemischtes Backobst
1  Zimtstange
3/4 l Orangensaft
40 g gehobelte Mandeln
200 ml Milch
40 g Butter
120 g Vollkorngrieß
2  Eier
2 El. Honig
2 Tl. Speisestärke
1/8 l Birnendicksaft
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Grießklöße mit Kompott:

Rezept - Grießklöße mit Kompott
1. Orange heiß waschen, die Hälfte dünn schälen. Backobst, Zimt und Orangenschale zugedeckt im Orangensaft ca. 30 Minuten köcheln lassen. 2. Die Mandeln goldbraun rösten. Milch und Butter aufkochen, Grieß zugeben, bei milder Hitze so lange rühren, bis sich der Grieß zu einem Kloß formen läßt. 3. Eier und Honig unterrühren. Abkühlen lassen. 4. Stärke mit 1 El. Wasser anrühren, Kompott aufkochen, Stärke einrühren und aufkochen lassen. Das Kompott mit Dicksaft süßen und kalt stellen. 5. Mit Löffeln 8 Klöße formen und in leicht gesalzenem Wasser gar ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Mit dem Kompott servieren. Pro Portion ca. 14g E, 20 g F, 1/0 g KH = 689kcal (2880kJ) Als Menüvorschlag: Vorspeise: Waldorfsalat Hauptspeise: Goldbarschfilet auf Gemüsestreifen Nachspeise: Grießklöße mit Kompott

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Chicoree, Rosenkohl und Möhren wichtige Vitamine für den JahresbeginnChicoree, Rosenkohl und Möhren wichtige Vitamine für den Jahresbeginn
Im Januar, Februar und März zeigt sich das Wetter am liebsten kalt, nass und grau. Nie waren die Bäume kahler als jetzt, und die Menschen sehnen sich nach Sonne und ersten grünen Knospen.
Thema 7348 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4647 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 8959 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |