Rezept Griessflammeri mit Rotweinfeigen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Griessflammeri mit Rotweinfeigen

Griessflammeri mit Rotweinfeigen

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27497
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2940 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Holunderbeere !
Holunderbeeren darf man nur gegocht essen!!gegen Rheuma, Bronchitis, Gichtund Grippe

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
450 g Johannisbeergelee, rot
1/2 l Rotwein
2  Zimtstangen
1  Zitronenschalenstueck
2  Gewuerznelken
12  Feigen, frisch
4 Scheib. Gelatine, weiss
1  Vanilleschote
1 l Milch
125 g Weizengriess
1 Prise Salz
4 El. Zucker; evt. bis 6 El
2  Eier (L)
1/4 l Schlagsahne
Zubereitung des Kochrezept Griessflammeri mit Rotweinfeigen:

Rezept - Griessflammeri mit Rotweinfeigen
Johannisbeergelee mit Rotwein, Zimt, Zitronenschale und Nelken zum Kochen bringen. Bei starker Hitze auf 1/4 l (bezogen auf 8 Portionen) einkochen lassen. Die Feigen, wenn noetig, haeuten, vierteln und in eine Schale legen. Den heissen Sud durch ein Sieb ueber die Feigen giessen. Moeglichst ueber Nacht in den Kuehlschrank stellen. Fuer den Flammeri die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote laengs aufschlitzen und auskratzen. Die Milch mit dem Mark zum Kochen bringen. Griess, Salz und Zucker einstreuen und unter Ruehren 5 Minuten kochen lassen. Die Gelatine ausdruecken und unter den heissen Flammeri ruehren. Die Eier trennen, das Eigelb unter den Flammeri ruehren und das Ganze 1 Stunde kalt stellen. Die Sahne und das Eiweiss getrennt steif schlagen. Mit einem Schneebesen unter den Flammeri heben und in eine kalt ausgespuelte Savarin-Form (1 l Inhalt) fuellen. Noch mal mindestens 2 Stunden kalt stellen und mit den Rotweinfeigen servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mais-Polenta einfach oder edel?Mais-Polenta einfach oder edel?
Der kulinarische Reiz des sättigenden Maisbreis, der unter dem Namen Polenta im Kochbuch zu finden ist, erschließt sich nicht jedem. Für die Einen – zu denen wohlgemerkt auch Spitzenköche und unzählige Norditaliener zählen – ist Polenta höchster Genuss.
Thema 6473 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 10236 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Quarkspeisen einfach bis raffiniertQuarkspeisen einfach bis raffiniert
In Zeiten ständig steigender Lebensmittelpreise fällt der Griff zu fertigen Joghurt- und Quarkprodukten aus dem Kühlregal zunehmend schwerer.
Thema 13101 mal gelesen | 18.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |