Rezept Griechische Moussaka I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Griechische Moussaka I

Griechische Moussaka I

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17282
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 35605 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die richtige Temperatur für das Fett !
Halten sie einen trockenen Holzlöffelstiel in das Fett. Schäumen rundherum kleine Bläschen auf, dann hat das Fett die richtige Temperatur. Der Braten kann hinein.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg Auberginen
- - Salz
2 gross. Zwiebeln
1  Knoblauchzehe
1 Tl. Wacholderbeeren
6 El. Olivenoel
600 g gehacktes Lammfleisch 3 El. Tomatenmark
1/8 l trockener Weisswein
1 Tl. getrockneter Oregano
- - schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1 Tas. Semmelbroesel
3 El. geriebener Emmentaler
3 El. Butter
3 El. Mehl
3/8 l Milch
2  Eigelb
1/8 l Sahne
2 El. geriebener Emmentaler
- - Salz
- - weisser Pfeffer, frisch gemahlen
- - Olivenoel
- - Semmelbroesel
Zubereitung des Kochrezept Griechische Moussaka I:

Rezept - Griechische Moussaka I
Vorgang: Die Auberginen waschen, der Laenge nach in Scheiben schneiden, dabei die Stielansaetze entfernen. Die Scheiben mit Salz bestreuen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schaelen und feinhacken. Die Wacholderbeeren im Moerser zerdruecken. Die Auberginenscheiben in einem Sieb abbrausen und trockentupfen. 3 Essloeffel Oel in einer Pfanne erhitzen, die Auberginenscheiben darin von beiden Seiten goldgelb braten, dann auf Kuechenkrepp abtropfen lassen. Das restliche Oel in der Pfanne heiss werden lassen und die Zwiebeln und die Knoblauchzehe darin glasig braten. Das Hackfleisch dazugeben und unter Ruehren broeselig braten. Das mit 3 Essloeffeln Wein verruehrte Tomatenmark und die Wacholderbeeren hinzufuegen. Mit dem Zucker, dem Zimt, dem Oregano, Salz und Pfeffer wuerzen. Alles 10 Minuten koecheln lassen. Die Semmelbroesel und den Kaese unterruehren. Die Pfanne vom Herd nehmen. Fuer die Bechamelsosse die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl einruehren und hellgelb werden lassen. Nach und nach die Milch unter Ruehren dazugiessen, 5 Minuten koecheln lassen. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und in die Sauce ruehren, den Kaese einstreuen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Alles gut umruehren aber nicht mehr zum Kochen kommen lassen. Den Backofen auf 180-200 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Form einfetten und mit Semmelbroeseln ausstreuen. Die Auberginenscheiben abwechselnd mit der Hackfleischmasse in die Form schichten, die letzte Schicht sollte aus Auberginenscheiben bestehen. Die Bechamelsosse sorgfaeltig darueberstreichen. Den Auflauf auf der mittleren Schiene des Ofens etwa 50 Minuten goldgelb ueberbacken. Als Variation koennen auch noch "Bratkartoffelscheiben" zwischen Mett und Auberginen gelegt werden. Schmecken tut dazu Stangenweissbrot und gruener Salat. - und man sollte es mal mit Mavrodaphne versuchen (schoener, aber suesser! Griechischer Rotwein. Tip von mir - Ek). Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten Backzeit ca. 50 Minuten ** Gepostet von: Thomas Merz Stichworte: Fleisch, Lamm, P6, Gemuese, Aubergine

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?
Die Polymeal-Diät soll nicht nur lecker sein, sondern vor allem Herzerkrankungen vorbeugen. Wissenschaftler erforschten verschiedene herzschützende Nahrungsmittel und erstellten einen Ernährungsplan.
Thema 5299 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?
1,5 Liter am Tag sind das Minimum - wer intensiv Sport treibt und dementsprechend schwitzt, darf gerne noch einige Milliliter drauflegen, um wenigstens die Zwei-Liter-Marke zu erreichen.
Thema 4237 mal gelesen | 20.04.2010 | weiter lesen
Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?
Man ist, was man isst, lautet ein bekanntes Sprichwort. So gesehen wäre der Italiener ein flacher, mit allem Möglichen belegter Teigfladen, der im Steinbackofen gegart wird.
Thema 21719 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |