Rezept Gratinierte Zwiebelcremesuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gratinierte Zwiebelcremesuppe

Gratinierte Zwiebelcremesuppe

Kategorie - Suppe, Creme, Zwiebel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26841
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2760 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Durchweichter Tortenboden !
Damit der Obstsaft bei Tortenböden nicht durchzieht, streichen Sie ihn mit Eiweiß ein. Sie können aber auch Vanillepudding als Unterlage darauf streichen. Schmeckt zudem auch noch lecker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Zwiebeln
25 g Butter; (1)
1 Tl. Mehl
250 ml Weisswein
1 l Bouillon
1 mittl. Kartoffel mehlig kochende Sorte
1  Lorbeerblatt
1  Nelke
4 Scheib. Toastbrot
1 El. Butter (2)
100 g Gruyere
0.5 Bd. Glattblaettrige Petersilie
50 ml Rahm
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
- - Anne-Marie Wildeisen Meyers Modeblatt 43/98 Erfasst von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Gratinierte Zwiebelcremesuppe:

Rezept - Gratinierte Zwiebelcremesuppe
Zwiebeln schaelen, halbieren und in feine Streifen schneiden. In einer grossen Pfanne die Butter (1) erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben und unter Wenden waehrend etwa fuenf Minuten goldbraun braten. Das Mehl ueber die Zwiebeln staeuben und alles gut mischen. Mit dem Weisswein abloeschen und fuenf Minuten einkochen lassen. Dann die Bouillon dazugiessen. Die Kartoffel schaelen und klein wuerfeln. Das Lorbeerblatt mit der Nelke bestecken. Mit den Kartoffelwuerfeln in die Suppe geben. Diese zugedeckt auf kleinem Feuer etwa zwanzig Minuten kochen lassen, dabei gelegentlich umruehren. Inzwischen den Backofen auf Grillstufe oder Oberhitze bei 225 Grad vorheizen. Das Toastbrot wuerfeln. In einer beschichteten Bratpfanne die Butter (2) schmelzen und die Brotwuerfelchen darin goldbraun roesten. In eine Schuessel geben. Den Gruyere entrinden und an der Roestiraffel reiben. Die Petersilie fein hacken. Beides zu den ausgekuehlten Brotwuerfeln geben und mischen. Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen. Etwa ein Drittel der Zwiebeln mit einer Schaumkelle herausheben und beiseite stellen. Dann die Suppe fein puerieren. Den Rahm beifuegen und mit Salz, Pfeffer sowie Muskat abschmecken. Die beiseite gestellten Zwiebeln in Suppenbowlen verteilen. Die Suppe hineingeben. Brot-Kaese-Mischung darueberstreuen. Die Suppe sofort unter dem heissen Grill oder bei Oberhitze im oberen Drittel des Ofens ueberbacken, bis der Kaese schmilzt. :Fingerprint: 21324921,101318763,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Speisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem BodenseeSpeisefisch: Renke, Felchen - frischer Fisch aus dem Bodensee
Wenn im April die Saison der Coregonen beginnt (so nennt sie der Biologe), leuchten die Augen der Fischfreunde – obgleich die Endsilbe eher Assoziationen mit den Klingonen weckt und an die Star-Trek-Küche erinnert.
Thema 8236 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Feldsalat - Reich an Vitaminen und MineralienFeldsalat - Reich an Vitaminen und Mineralien
Vogerlsalat, Sonnenwirbel, Nüsslisalat, Rapunzel, Ackersalat – der dunkelgrüne Feldsalat kennt viele Namen und begeistert Gourmets mit seinem unverwechselbar nussigen Geschmack.
Thema 10259 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Eine Zwischenmahlzeit für den optimalen TagEine Zwischenmahlzeit für den optimalen Tag
Schon früher hatten Zwischenmahlzeiten für einen langen Tag hohe Bedeutung. Inzwischen hat die Wissenschaft bewiesen, dass kleine Mahlzeiten zwischendurch leistungsfördernd sind.
Thema 16340 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |