Rezept Gratinierte Schweinsplaetzli mit Gemuese

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gratinierte Schweinsplaetzli mit Gemuese

Gratinierte Schweinsplaetzli mit Gemuese

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10147
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2687 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Knoblauch ersetzt fast die Hausapotheke !
Knoblauch ist ein unübertreffliches Allheilmittel. Er ist geeignet bei Dünn- und Dickdarmkatarrh, senkt Blutdruck und wirkt der Aterienverkalkung vor. Außerdem normalisiert er die Herztätigkeit und wirkt bei Schlaflosigkeit. Mit dem Geruch müssen sich Ihre Mitmenschen abfinden, denn es gibt kein wirksames Mittel dagegen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
8  Schweinsplaetzli; duenn vom Stotzen, je ca. 50 g
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
- - Zitronensaft
1 El. Bratbutter
2  Kohlrabi
1 klein. Blumenkohl
200 g Kefen
1 klein. Zwiebel; feingehackt
1 El. Butter
1/2 dl Noilly Prat trockener Wermut
1 1/2 dl Weisswein; o. Bouillon
1 1/2 dl Rahm
- - Salz
- - Pfeffer
1  Bd. Schnittlauch
Zubereitung des Kochrezept Gratinierte Schweinsplaetzli mit Gemuese:

Rezept - Gratinierte Schweinsplaetzli mit Gemuese
Die Schweinsplaetzli zwischen Klarsichtfolie mit einem Wallholz flach klopfen, mit Salz, Pfeffer und einige Tropfen Zitronensaft wuerzen. In der heissen Bratbutter beidseitig ganz kurz, aber kraeftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Das Gemuese ruesten (die Kohlrabi vierteln und in Scheiben schneiden, Blumenkohl in Roeschen schneiden). Das Gemuese auf einem Siebeinsatz ueber Dampf oder in wenig Salzwasser knackig daempfen. Fuer die Sauce die feingehackte Zwiebel in der Butter hellgelb duensten, mit dem Noilly Prat und dem Weisswein abloeschen. Gut zur Haelfte einkochen lassen. Den Rahm beifuegen und alles nochmals etwas reduzieren. Die Sauce wuerzen und vom Feuer nehmen. Den Schnittlauch in Roellchen schneiden und beifuegen. Die Gratinform ausbuttern und abwechselnd Gemuese und Plaetzli einschichten. Mit der Sauce uebergiessen. Im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweitunterste Rille waehrend ca. 20 Minuten ueberbacken. * Quelle: Meyer's Modeblatt 26/94 ** Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Fleisch, Schwein, Kohlrabi, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Fluor - Welche Lebensmittel decken meinen Fluorbedarf?Fluor - Welche Lebensmittel decken meinen Fluorbedarf?
Bereits im Jahre 1874 war die Wirkung von Fluor auf die Zähne bekannt, Kalium fluoratum wurde damals schon zur Vorbeugung gegen Karies empfohlen. Auch in der Medizin gibt es verschiedene Arzneien, die Fluoride enthalten, z. B. Antirheumatika.
Thema 30140 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Linsen - Hülsenfrucht die Linse, Exotisch und ideal für VegetarierLinsen - Hülsenfrucht die Linse, Exotisch und ideal für Vegetarier
Wie ihre botanischen Geschwister, die Erbsen und Bohnen, dienten die Linsen früher vor allem dazu, sättigende und schmackhafte Eintöpfen zuzubereiten.
Thema 11763 mal gelesen | 01.02.2008 | weiter lesen
Die Haferwurzel - Tragopogon porrifoliusDie Haferwurzel - Tragopogon porrifolius
Die Haferwurzel war vor Jahrhunderten ein beliebtes Gemüse und ist auch unter Namen wie Weißwurzel, Bocksbart oder Milchwurzel bekannt. Zudem wird sie die „vegetarische Auster“ genannt.
Thema 6712 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.07% |