Rezept Gratin de courgettes (Zucchini Gratin)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gratin de courgettes (Zucchini-Gratin)

Gratin de courgettes (Zucchini-Gratin)

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10146
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4937 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffelpuffer !
Kartoffelpuffer aus der Tüte verbessert man mit einer frisch geriebenen Kartoffel und einer Zwiebel. Das ist sehr viel müheloser und schmeckt doch „wie selbstgemacht “. Kartoffelpuffer sind leichter verdaulich, wenn dem Teig ein wenig Backpulver beigefügt wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
2 l Inhalt
1 3/8 kg Zucchini; grob geraspelt
- - Salz
- - Pfeffer
4 El. Olivenoel
2 gross. Zwiebeln; gewuerfelt
125 ml Huehnerbruehe
2  Knoblauchzehen
125 ml Creme fraiche; oder Rahm
100 g Kaese; mittelhart, gerieben
Zubereitung des Kochrezept Gratin de courgettes (Zucchini-Gratin):

Rezept - Gratin de courgettes (Zucchini-Gratin)
Die geraspelten Zucchini lagenweise in ein Abtropfsieb geben. Jede Lage mit reichlich Salz bestreuen und leicht pressen. Nach 30 Minuten mit kaltem Wasser abspuelen. Danach die Fluessigkeit gruendlich auspressen. Den Ofen auf 190 C vorheizen. Die Gratinform mit Butter ausstreichen. Die Haelfte des Oels in einer grossen Pfanne erhitzen. Darin die gewuerfelten Zwiebeln ueber maessiger Hitze in 6 bis 8 Minuten weich duensten und herausheben. Das restliche Oel in die Pfanne geben und die Zucchini portionsweise auf grosser Flamme unter staendigem Ruehren jeweils 2 bis 3 Minuten sautieren. Anschliessend alle Zucchini zusammen mit den Zwiebeln und reichlich Pfeffer zurueck in die Pfanne geben. Die Bruehe mit dem zerdrueckten Knoblauch verruehren und zu den Zucchini giessen. Auf grosser Flamme unter staendigem Ruehren 3 bis 4 Minuten erhitzen, bis die Fluessigkeit verkocht ist. Danach die Creme fraiche oder den Rahm einruehren und abschmecken. Die Zucchini in die vorbereitete Form fuellen. Die Oberflaeche glattstreichen und mit dem Kaese bestreuen. Den Gratin im vorgeheizten Ofen 15 bis 20 Minuten goldbraun ueberbacken. Der Gratin kann warm oder kalt serviert werden. Uebrigens, 'courgette' kommt ja von 'courge' und auf franzoesisch hat 'courge' auch noch eine andere Bedeutung: in der Umgangsprache 'une courge' = ein Dummkopf ;-)) * Quelle: Marmite, Heft 3, 1994 ** Erfasst und gepostet von Rene Gagnaux (2:246/1401.58) vom 07.06.1994 Stichworte: Gemuese, Gratin, Zucchini, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12888 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 16378 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Slow Food - eine Bewegung für mehr Genuss und LebensqualitätSlow Food - eine Bewegung für mehr Genuss und Lebensqualität
2007 ist das Jahr der Slow Food-Jubiläen in Deutschland: 10 Jahre Convivium Nürnberg, 15 Jahre Convivium Berlin, erste deutsche Slow Food-Messe in Stuttgart.
Thema 13160 mal gelesen | 05.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |