Rezept Granatapfel Kerniges Rotbäckchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Granatapfel - Kerniges Rotbäckchen

Granatapfel - Kerniges Rotbäckchen

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4966
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5417 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Galle - Vorsicht Bitterstoffe !
Seien Sie beim Ausnehmen eines Fisches sehr vorsichtig, damit die Galle nicht eingeschnitten oder zerdrückt wird. Die austretenden Bitterstoffe machen den Fisch ungenießbar.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Granatapfel - Kerniges Rotbäckchen:

Rezept - Granatapfel - Kerniges Rotbäckchen
Schon im Altertum galt der Granatapfel als Sinnbild der Liebe und der Fruchtbarkeit, weshalb sein Saft seit mehr als 5000 Jahren begehrt ist. Zur Delikatesse machte ihn jedoch eher der koestliche Geschmack der vielseitig einsetzbaren Kerne. Derer soll ein Granatapfel flach Ansicht der Juden 621 Stueck enthalten, genausoviel, wie das Alte Testament Gesetze umfasst... Die kleinwuechsigen Baeume werden in Gaerten haeufig nur zur Zierde angepflanzt, denn sie sind nicht nur immergruen, sondern bringen auch schoene, leuchtend rote Blueten hervor. Hieraus entstehen orangengrosse, zwiebelfoermige Fruechte mit Kelchansatz, die bis zu 500 Gramm schwer werden. Ihre ledrige, etwa fuenf Millimeter dicke Schale ist gelbrot bis braeunlich gefaerbt. Sie schuetzt die zahlreichen Samen, die von hellrosa bis dunkelrotem beerenartigem Fruchtfleisch umhuellt sind. Die saftigen Fruchtkerne befinden sich in Kammern, die durch weisse Trennhaeute abgeteilt sind. Granatapfelbaeume werden ueberwiegend im Mittelmeerraum sowie auf den Kanarischen Inseln fuer den Export angebaut. Die lederartige Schale sorgt fuer gute Transport- sowie hervorragende Lagereigenschaften: Die kernreichen Aepfel lassen sich problemlos bis zu sechs Monate lagern. Begehrtes Innenleben Die suesssaeuerlichen Kerne, die beim Granatapfel Objekte der Begierde sind, aehneln geschmacklich Johannisbeeren. Sie sind besonders wohlschmeckend, wenn die glatte Schale bereits leicht gerissen ist. Da die Huelle reichlich Gerbsaeure enthaelt, muss man sich im Umgang mit der Frucht vor Flecken vorsehen. Um an das kernige Innere heranzukommen, ritzt man die Schale vom Kelch bis zum Stielansatz mehrmals wie beim Schaelen einer Orange ein, halbiert die Frucht und bricht die Haelften auseinander. Mit etwas Glueck fallen die Kerne dabei von allein heraus, falls nicht, hilft es, die Granatapfelhaelften umgedreht auf einen Teller zu legen und mit einem Messerruecken daraufzuklopfen oder die Kerne mit einer Gabel auszuloesen. Auf den Verzehr der Trennhaeute sollte man tunlichst verzichten, da sie aufgrund des bitteren Geschmacks ungeniessbar sind. Exotische Dekoration Granataepfel eignen sich fuer raffinierte Vorspeisen und geben in Desserts und Obstsalaten sowie zu Eis mehr als einen dekorativen Blickfang ab. Fleisch- und Fischgerichte oder Saucen werden durch Verwendung des kernigen Apfels zu exotischen Variationen. Was steckt drin: 100 g Fruchtfleisch enthalten 0,02 mg Vitamin B1 0,01 mg Vitamin B2 100 mg Kalium 0,2 mg Eisen 26 kJ / 110 kcal

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Langusten und Garnelen - leckere KrustentiereLangusten und Garnelen - leckere Krustentiere
Im Urlaub lässt man sie sich gerne schmecken, Langusten und Garnelen. Natürlich wird auch hierzulande dieses Meeresgetier verspeist, nicht nur in guten Restaurants.
Thema 11772 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Bioäpfel haben viel Biss und innere WerteBioäpfel haben viel Biss und innere Werte
Die Deutschen lieben keine Obstart so sehr wie den Apfel. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Frischäpfeln liegt laut baden-württembergischem Landwirtschaftsministerium bei etwas über 17 Kilogramm.
Thema 5870 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 12652 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |