Rezept Grahamlaibchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Grahamlaibchen

Grahamlaibchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18938
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2355 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Erbsen !
Frische Erbsen schmecken besser, wenn sie in der Schote gekocht werden. Außerdem erspart man sich damit viel Arbeit, denn beim Kochen lösen sich Erbsen selbst heraus, und die Schoten schwimmen oben. Frische Erbsen verlieren beim Kochen ihre schöne grüne Farbe nicht, wenn Sie in das Kochwasser ein Stück Würfelzucker geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 16 Portionen / Stück
1/4 l Wasser
1/16 l Wasser
40 g Hefe
400 g Weizenschrotmehl
20 g Diamalt (Backmalz)
40 g Oel
5 g Salz
- - Mehl zum Stauben
Zubereitung des Kochrezept Grahamlaibchen:

Rezept - Grahamlaibchen
Wasser auf ca. 30 Grad erwaermen, die Hefe in der halben Wassermenge aufloesen und mit etwas Mehl zu einem dickbreiigen Teig verruehren. Ein wenig Mehl darueberstauben und diesen Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort (ca. 30 Grad) stellen und aufgehen lassen. Bekommt die Mehloberflaeche Risse, so ist der Vorteig reif und wird mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig gemischt (geknetet). Den Teig auf einem bemehlten Brett zugedeckt ca. 15 Minuten rasten lassen. Danach in 50 g Stuecke auswiegen, diese zu Kugeln schleifen, leicht mit Mehl stauben und auf ein Backblech legen. An einem warmen Ort (ca. 30 Grad) ca. 15 Minuten aufgehen lassen und im vorgeheizten Backrohr bei 210 Grad ca. 20 Minuten backen. ** Gepostet von: Anke Bodzin Stichworte: Gebaeck, P16

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Morcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und SpitzmorchelMorcheln - Der Speisemorchel, Rundmorchel und Spitzmorchel
Im österreichischen Burgenland nennt man sie Mairöhrl, morels werden sie auf Englisch genannt, funghi spugnoli in Italien: die Speisemorcheln.
Thema 19059 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Huhn und HähnchenHuhn und Hähnchen
Man liebt es gebraten, gegrillt und gekocht. Sein zartes Fleisch bekommt auch empfindlichen Mägen, und eine Suppe vom ganzen Huhn war Großmutters Standardrezept bei Grippe.
Thema 8573 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 2 Am Sonntag gibt es was besonderesHartz IV - Tag 2 Am Sonntag gibt es was besonderes
Tja, erstens kommt es anders. Nach all diesen Gedanken über das Essen, dem hin- und herrechnen und dem Wocheneinkauf ist mir die Lust aufs Kochen erstmal vergangen.
Thema 18121 mal gelesen | 06.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |