Rezept Graeubichuechle, Griebenkuchen (Bern)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Graeubichuechle, Griebenkuchen (Bern)

Graeubichuechle, Griebenkuchen (Bern)

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16960
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6538 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ylang-Ylang !
(aus den Blüten des südostasiatischen Ylang-Ylang-Baumes)

Mildes Nervenstimulans, emotional ausgleichend und aphrodisisch. Ein exotischer, sinnlicher Duft, der in zu hohen Konzentrationen Kopfschmerzen verursachen kann. Verbindet sich gut mit Sandelholz und Jasmin.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Mehl
1/2 Tl. Salz
150 g Butter
300 g Grieben; feingehackt (*)
150 g Zucker
1 Tl. Zimt
100 g Sultaninen
2 dl Milch
1  Eigelb
Zubereitung des Kochrezept Graeubichuechle, Griebenkuchen (Bern):

Rezept - Graeubichuechle, Griebenkuchen (Bern)
(*) Graeubi, Grieben: ausgeschmelzte Fettwuerfel. Mehl, Salz, Zucker, Grieben und Butter reiben. Die Sultaninen daruntermischen und mit der Milch schnell zu einem geschmeidigen Teig kneten. Gut mit Mehl bestaeuben und zugedeckt 1/2 Stunde ruhen lassen. Auf dem Kuchenblech 5 mm dick auswallen, in Rhomben schneiden, aber die Stuecke nicht voneinander ruecken. Mit Eigelb bestreichen und bei 220 GradC ca. 20 Minuten backen. * Quelle: Nach: Marie-Louise Roth Das Kochbuch aus dem Bernbiet, 1978 ISBN 3-88117-054-5 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Gebaeck, Speck, Schweiz, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cupcakes - süße Verführung, traumhaft verziertCupcakes - süße Verführung, traumhaft verziert
Cupcakes sind die eleganteren Geschwister der Muffins, sozusagen eine Kreuzung aus Muffin und Petits Fours. Sie passen zum Nachmittagskaffee wie zur Ostertafel. Sind sie die neuen Trendsetter auf den Kuchenbufetts?
Thema 7808 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Toona - Gemüse vom BaumToona - Gemüse vom Baum
Der aus Asien stammende Chinesische Gemüsebaum (Toona sinensis) ist in seiner Heimat äußerst beliebt. Hierzulande rückt er nur langsam in den Blickpunkt der Pflanzenfreunde.
Thema 17875 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Nicole Fagegaltier - sympathische Sterneköchin aus den PyrenäenNicole Fagegaltier - sympathische Sterneköchin aus den Pyrenäen
Nicole Fagegaltier ist eine Ausnahmeerscheinung in den Midi-Pyrenäen. Nur zwei Spitzenköchinnen dieser Region dürfen sich mit einem Michelin-Stern schmücken - Nicole Fagegaltier ist eine davon.
Thema 4109 mal gelesen | 26.04.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |