Rezept Gorgonzolaterrine mit Gaspachogelee und Olivensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gorgonzolaterrine mit Gaspachogelee und Olivensauce

Gorgonzolaterrine mit Gaspachogelee und Olivensauce

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10144
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2743 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Würzen ohne Salz !
Besonders wenn man unter hohem Blutdruck leidet, sollte man mit Salz sehr sparsam umgehen. Mischen Sie sich selber eine salzlose Kräutermischung. Nehmen Sie jeweils 2,5 Teelöffel Paprika-, Knoblauch- und Senfpulver, 5 Teelöffel Zwiebelpulver und 0,5 Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer. Geben Sie die Mischung in einen Streuer, und Sie haben Ihre Würze immer zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
125 g Gorgonzola
100 g Butter
4  Tomaten
1/2  Salatgurke
2  Paprika
1/8 l Gefluegelfond
1 Tl. Tomatenmark
3  Blatt Gelatine
- - Salz
- - Pfeffer
4 El. Schwarze, feine Olivenpaste
- - Balsamico-Essig
- - Salz
- - Pfeffer
- - Olivenoel
Zubereitung des Kochrezept Gorgonzolaterrine mit Gaspachogelee und Olivensauce:

Rezept - Gorgonzolaterrine mit Gaspachogelee und Olivensauce
Tomaten, Salatgurke und Paprika zerkleinern und zusammen mit Gefluegelfond und Tomatenmark im Mixer sehr klein mahlen, danach durch ein feines Leinentuch passieren. Die Fluessigkeit mit der ausgeloesten Gelatine binden, den Boden der Form ausgiessen und im Kuehlschrank fest erstarren lassen (1-2 Std.). Den Gorgonzola mit der weichen Butter aufschlagen, mit Pfeffer nachschmecken. Diese Masse auf das feste Gelee geben und die Form zustreichen - kalt stellen. Spaeter stuerzen, in Scheiben schneiden und mit schwarzer Olivensauce und Brot servieren. SCHWARZE OLIVENSAUCE: Die Olivenpaste verruehren und mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken - mit Olivenoel aufgiessen. * Quelle: NORDTEXT - 20.06.94 - DAS!-Rezept ** Erfasst und gepostet von Ulli Fetzer (2:246/1401.62) vom 20.06.1994 Stichworte: Kaese, Italien, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Familienküche - schnelle Gerichte, Gesund und AbwechslungsreichFamilienküche - schnelle Gerichte, Gesund und Abwechslungsreich
Schnell von der Arbeit nach Hause, die Kinder abgeholt und unterwegs noch flugs was zum Mittagessen eingekauft: berufstätige Eltern sind ganz schön auf Trab.
Thema 50250 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Gewürze zu Weihnachten von Anis bis Koriander Teil 1Gewürze zu Weihnachten von Anis bis Koriander Teil 1
Weihnachten hat nicht nur eigene Lieder, Bräuche und Spezialitäten – sondern auch einen eigenen Duft. Jeder kennt diesen besonderen Duft, der uns auf Weihnachtsmärkten verführerisch um die Nase weht.
Thema 9820 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Petersilie gehört in jede KräuterküchePetersilie gehört in jede Kräuterküche
Krause Petersilie ist das unkomplizierteste und vielseitigste Kraut, das auf deutschen Fensterbänken und in Kräuterrabatten gedeiht.
Thema 5639 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |