Rezept Goldene Tomatensuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Goldene Tomatensuppe

Goldene Tomatensuppe

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5698
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5986 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Grünkohl-Einkauf !
Wenn sie Grünkohl einkaufen, achten Sie darauf, dass die Blätter schön fest und tiefgrün sind. Gelbliche Blätter sind alt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
8 mittl. Tomaten
4 Tl. Margarine
150 g Zwiebeln; klein geschnitten
2  Knoblauchzehen; grob gehackt
75 g Mohrrüben; fein geschnitten
40 g Sellerie; fein geschnitten
1 1/2 l Hühnerbrühe
50 g Reis
2 El. Tomatenmark
1 El. Worcestersauce
1/2 Tl. Thymian, getrocknet; fein zermahlen
1/4 Tl. Pfeffer, schwarz
5 Tropfen Pfeffersauce, scharf
- - Thymian, frisch; zum Garnieren
Zubereitung des Kochrezept Goldene Tomatensuppe:

Rezept - Goldene Tomatensuppe
Tomaten haeuten, halbieren und die Kerne ueber einer Schuessel auspressen. Die Tomaten klein schneiden und beiseite stellen. Margarine in einem grossen Topf schmelzen lassen, Zwiebeln und Knoblauch zufuegen und unter staendigem Ruehren bei mittlerer Hitze glasig werden lassen. Anschliessend Mohrrueben und Sellerie zugeben und 7-9 Minuten schmoren lassen. Tomaten, Bruehe, Reis, Tomatenmark, Worcestersauce, getrockneten Thymian, schwarzen Pfeffer und Pfeffersauce einruehren. Kurz aufkochen lassen und bei geringer Hitze unter haeufigem Ruehren 30 Minuten koecheln lassen. Vom Feuer nehmen und etwa 10 Minuten bei Raumtemperatur abkuehlen lassen. Anschliessend puerieren. Suppe erneut bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen. Dann auf niedrigster Stufe noch 3-5 Minuten ziehen lassen. Nach Belieben mit frischem Thymian garnieren. nach: Das vollstaendige Lehrkochbuch Schritt fuer Schritt zur Kochkunst Publications International, Ltd. erfasst und umgesetzt: Tom

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bärlauch der wilde Verwandte des KnoblauchsBärlauch der wilde Verwandte des Knoblauchs
Von Februar bis April bedeckt sich der Boden in Buchen- und anderen Laubwäldern auf kalkigen und nährstoffreichen Böden mit 15 bis 40 cm hohen, glänzendgrünen, weichen Blättern.
Thema 9111 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 7430 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Rettich - etwas Schärfe für den SalatRettich - etwas Schärfe für den Salat
Als ‚Radi’ kennt man ihn in Bayern, als ‚Reddisch’ in der Pfalz – die scharfen Wurzeln machen sich würzig in sommerlichen Salaten, sind gesund auch einfach aus der Hand geknabbert und seit Jahrtausenden Bestandteil menschlicher Ernährung.
Thema 9698 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |