Rezept Goldbrasse aus der Pfanne

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Goldbrasse aus der Pfanne

Goldbrasse aus der Pfanne

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 2419
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14191 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pizza mit Pfiff !
Braune knusprige Pizzaböden bekommen Sie, wenn Sie den Teig mit Hartweizengrieß statt Mehl herstellen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Goldbrasse
- - (in Pfannengröße von etwa 500 g
- - vom Fischhändler geschuppt und ausgenommen)
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer adM.
1 Bd. glattblättrige Petersilie
1  Knoblauchzehe
- - Saft einer Zitrone
- - Öl für das Blech
1 Sp./Schuss Zucker
2  Stauden Radicchio Treviso
6 El. Olivenöl
2 Tl. Balsamico-Essig
Zubereitung des Kochrezept Goldbrasse aus der Pfanne:

Rezept - Goldbrasse aus der Pfanne
1. Die Goldbrasse außen und innen abspülen und mit Küchenkrepp abtrocknen. Auf jeder Seite an den dicksten Stellen 2 schräge Schnitte anbringen, außen und innen leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen. Den Elektro-Ofen auf 225 Grad vorheizen. 2. Petersilie abspülen, die Blättchen fein hacken und in ein Schüsselchen geben. Knoblauch schälen und mit der Knoblauchpresse zur Petersilie drücken. Zitronensaft und 50 ml Wasser sowie 2 El. Olivenöl, 1/4 Tl. Salz, eine gute Prise Pfeffer und Zucker zugeben und alles verrühren. 3. Den Radicchio abspülen und das Wasser abschütteln. Wurzel so abschneiden, daß die kleinen Stauden noch zusammenhalten. Radicchio längs halbieren. Ein kleines Blech leicht einölen, Radicchio mit der Schnittfläche nach unten darauf legen, mit Salz bestreuen und mit 1 El. Öl beträufelt bereithalten. 4. In einer beschichteten Pfanne 3 El. Olivenöl erhitzen und bei guter Mittelhitze die Goldbrasse von jeder Seite 2-3 Minuten braten. An den beiden Schnitten läßt sich erkennen, wie weit sie durchgebraten ist. 5. Wenn die Brasse in die Pfanne kommt, gleichzeitig den Radicchio auf die mittlere Schiene des Backofens schieben und braten (Gas: Stufe 4). Das Gemüse verliert dabei die rote Farbe und wird hellbraun. Aufpassen, daß es nicht verbrennt! 6. Die Brasse auf eine vorgewärmte Platte, den Radicchio auf die vorgewärmten Teller legen und mit Balsamico-Essig beträufeln. Das Fischfleisch daneben anrichten, mit der Petersilien-Knoblauch-Marinade beträufeln. Dazu schmeckt am besten frisches Weißbrot; damit läßt sich auch die herzhafte Marinade auftunken. Als Getränk paßt ein leichter italienischer Weißwein wie Orvieto oder Verdicchio.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15284 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Kaugummi - viel Geschmack über StundenKaugummi - viel Geschmack über Stunden
Das Kaugummi ist eine geniale Erfindung: Es versorgt den Gaumen stundenlang mit Geschmack, ohne die Hüften gleichzeitig mit Kalorien zu belasten. Es sorgt für einen frischen Geschmack im Mund und kann sogar dabei helfen, Stress abzubauen.
Thema 7932 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Das Phänomen der Goji-BeereDas Phänomen der Goji-Beere
Die aus Asien stammenden Goji-Beeren sind nicht nur eine leckere Abwechslung, sondern auch reich an positiven Wirkungen auf die Gesundheit. Korallen-rote Beeren, die es in sich haben.
Thema 10679 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |