Rezept Gnocchi verdi "Strangolapreti"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gnocchi verdi "Strangolapreti"

Gnocchi verdi "Strangolapreti"

Kategorie - Vegetarisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26304
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6444 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Käsesoße (lecker) !
Wenn es schnell gehen, aber der Geschmack nicht zu kurz kommen soll, probieren sie koch einmal folgendes Rezept aus:

Eine Büchse passierte Tomaten (250g), einen Becher Sahne (100g) und ca. 100g geriebenen Emmentaler Käse. Wer es lieber deftiger mag, kann auch z.B. Gorgonzola nehmen. Alles zusammen in einem Topf erhitzen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Es schmeckt sehr lecker, z.B. zu Kalbfleisch, Nudeln etc.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Zwiebel
4  Knoblauchzehen gross
2  Basilikumstengel
850 g Tomaten frisch od. ital. aus der Dose
3 El. Olivenoel
2 El. Tomatenmark
1 Tl. Oregano getrocknet
1  Lorbeerblatt
2 Tl. Zucker
- - Salz, Pfeffer frisch gemahlen
500 g Knoedelbrot von 10-12 Broetchen
0,25 l Fleischbruehe lauwarm
250 g junger Spinat
0,5 Bd. Petersilie
2  Knoblauchzehen
75 g Parmesankaese frisch gerieben
3  Eier
- - Salz
- - Semmelbroesel (evtl.)
Zubereitung des Kochrezept Gnocchi verdi "Strangolapreti":

Rezept - Gnocchi verdi "Strangolapreti"
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schaelen und feinhacken. Das Basilikum waschen, trockentupfen und in feine Streifen schneiden. Die Tomaten, wenn noetig, zerkleinern. Das Olivenoel in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig werden lassen. Den Knoblauch dazugeben und 1-2 Minuten mitschmoren. Das Tomatenmark und die Tomaten mit der Haelfte des Saftes hineinruehren. Die Kraeuter, das Lorbeerblatt und den Zucker hinzufuegen, mit Salz und Pfeffer ab- schmecken. Die Sauce im offenen Topf bei schwacher Hitze 1 Stunde einkochen lassen, ab und zu umruehren. Das Knoedelbrot in eine Schuessel geben und mit der Fleischbruehe uebergiessen, zugedeckt beiseite stellen. Den Spinat verlesen, gut waschen, tropfnass in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. In einem Sieb etwas abtropfen lassen, dann kleinschneiden. Die Petersilie waschen, abtrocknen und feinhacken. Die geschaelten Knoblauchzehen und durch die Knobipresse zu dem eingeweichten Brot druecken. Den Spinat, die Petersilie, den Parmesan- kaese, die Eier und Salz hinzugeben. Alles gruendlich zu einem festen Teig verkneten und 20 Minuten zugedeckt ruhen lassen. In einem grossem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Aus dem Teig (sollte er nicht fest genug sein, etwas Semmelbroesel einkneten) mit nassen Haenden und einem Essloeffel Nocken formen, in das Salzwasser hineinlegen und 20 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Abgetropft zusammen mit der Sauce servieren. Tip: Fuer die Knoedel tiefgefrorenen Spinat verwenden. Zubereitungszeit: ca. 1Std. 15 Min. Laesst sich gut vorbereiten. :Stichworte : Spinat, Vegetarisches :Notizen (*) : Aus kochen mit Knoblauch : : 490 kcal/Person : : 2074 kJoule/Person

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Star Trek: Sterneküche aus anderen GalaxienStar Trek: Sterneküche aus anderen Galaxien
Egal, ob es sich um „Enterprise“, „The Next Generation“ oder „Deep Space Nine“ handelt - Star Trek ist Kult. Die gigantische Erfolgswelle der Science-Fiction-Story begann Ende der 1960er Jahre mit einer Fernsehserie und zog Kinofilme, TV-Serien sowie unzählige Bücher, Comics oder PC-Spiele nach sich. Die Faszination ist ungebrochen.
Thema 8302 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15540 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Ahornsirup - die Herstellung und VerwendungAhornsirup - die Herstellung und Verwendung
Ahornsirup wird gerne auch als der „Zucker der Indianer“ oder das „Gold Kanadas“ bezeichnet - kein Wunder, wenn man bedenkt, dass 80 Prozent des Ahornsirups weltweit in Kanada produziert werden.
Thema 14692 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |