Rezept Gnocchi mit 3 Saucen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gnocchi mit 3 Saucen

Gnocchi mit 3 Saucen

Kategorie - Gemüsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 21695
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8343 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Mehr Spaß beim Essen !
Gibt es bei Ihnen Eier- oder Thunfischsalat, dann füllen Sie ihn doch mal in Eiscremetüten. Nicht nur den Kindern macht das Essen gleich viel mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
1 kg mehligkochende Kartoffeln
200 g Weizenmehl Typ 405
2  Eier
1  Messerspitze Backpulver
1 Sp./Schuss Salz
1 Bd. Rucolasalat
2  Knoblauchzehen
- - Olivenöl
- - Brühe
- - braune Butter
- - Parmesan, frisch gerieben
- - gemörster schwarzer Pfeffer
- - Fleisch von 6 Tomaten
1 Bd. Basilikum
3 El. Olivenöl
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Gnocchi mit 3 Saucen:

Rezept - Gnocchi mit 3 Saucen
Kartoffeln in der Schale kochen, pellen, und durch eine Kartoffelpresse oder Sieb drücken. Kartoffelteig auskühlen lassen, bis er handwarm ist - dann mit Mehl, Eiern, Salz und Backpulver verkneten. Der Teig ist fertig, wenn er nicht mehr an den Fingern klebt und nicht mehr feucht ist - also eventuell etwas mehr Mehl nehmen. Klar ist: Der Teig wird mit der Hand auf einer bemehlten Platte bearbeitet. Bitte behutsam und nicht zuviel kneten, er soll locker bleiben. Dann den Teig zu einer Rolle formen, und zentimeterdicke Scheiben abschneiden. Daraus Gnocchi formen - mit einer Gabel Streifen hineindrücken. Diese Gnocchi in sprudelndem Salzwasser 4 bis 5 Minuten kochen, bis sie oben schwimmen. Dann aus dem Topf nehmen und mit den Saucen servieren. Wenn Sie den Gnocchi etwas mehr "Pfiff" geben wollen, können Sie sie mit Mozzarella füllen. Mozzarella in feine Würfel schneiden, und die fertigen Gnocchi mit einem kleinen Würfel Mozzarellakäse füllen - Garzeit unverändert. Wichtiger Tip: Die Kartoffeln unbedingt in der Schale kochen, sonst sind sie feucht. Nur mehligkochende Sorten benutzen! Sauce1: Rucola waschen und in mundgerechte Stücke schneiden - grobe Stiele entfernen. Knoblauch in Scheiben schneiden und in Olivenöl andünsten - Rucola dazugeben - alles fällt zusammen - mit Brühe begießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Sauce 2: Auf die dampfenden Gnocchis frischen Parmesan reiben und braune Butter geben, und mit gemörsten Pfeffer bestreuen. Wer möchte, gibt zur Geschmeidigkeit noch etwas Brühe dazu. Mengenangaben sind nicht möglich - Parmesan, Butter und Pfeffer nach Geschmack. Sauce 3: Tomaten enthäuten, entkernen und in grobe Streifen schneiden. Basilikum mit einem feuchten Lappen reinigen (nicht waschen) und in Blättern lassen. Tomatenfleisch in Olivenöl andünsten, sofort den Basilikum dazu, alles etwas salzen und servieren. Der Garvorgang darf höchstens 3 bis 4 Minuten dauern. Also die Pfanne ständig bewegen und schwenken. * Quelle: Das! - Nord 3, 15.11.1996 Erfasst von Susanne Harnisch, 19.01.1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die PetersilienwurzelDie Petersilienwurzel
Laut Homer - dem großen abendländischen Dichter - zogen die griechischen Schlachtrösser erst in den Kampf, nachdem sie sich mit Petersilienwurzeln gestärkt hatten.
Thema 9613 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Die Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße WindengewächsDie Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße Windengewächs
Ihren irreführenden Namen erhielt sie durch eine Verwechslung: Die Süßkartoffel ist gar keine Kartoffel, sondern ein Windengewächs, und wer von ihr einen echten Kartoffelgeschmack erwartet, erlebt eine kulinarische Enttäuschung.
Thema 10097 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Stachelbeeren - sauer bis lustig die StachelbeereStachelbeeren - sauer bis lustig die Stachelbeere
Die größten Fans der Stachelbeere sind die Engländer. Dort stand sie bereits im 13. Jahrhundert auf einer Einkaufsliste für den königlichen Garten. Bei uns blühte sie erst im 19. Jahrhundert mit vielen Sorten auf.
Thema 14224 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |