Rezept Gnocchi alla romana

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gnocchi alla romana

Gnocchi alla romana

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11966
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7934 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Nüsse zur Hand !
Rösten Sie Haferflocken in wenig Butter oder Margarine. Das ist ein preiswerter und leckerer Ersatz für geriebene Nüsse für Kuchen- oder Auflaufrezepte.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 ml Milch
150 g Hartweizengriess
1  Ei, verklopft
40 g Parmesan, gerieben
40 g Butter
- - Salz
- - Pfeffer aus der Muehle
- - Muskat
40 g Butter, fluessig
40 g Parmesan, gerieben
Zubereitung des Kochrezept Gnocchi alla romana:

Rezept - Gnocchi alla romana
Milch mit Butter, Salz, Muskat und Pfeffer aufkochen, Griess einruehren und auf kleinem Feuer unter haeufigem Ruehren ca. 15 Minuten zu einem dicken Brei kochen lassen. Wichtig: der Griess muss richtig quellen, sonst bindet die Masse nicht ab, und die Gnocchi zerfallen beim Gratinieren. Parmesan darunterruehren, etwas auskuehlen lassen und Ei darunterruehren. Den Brei auf einem kalt abgespuelten Blech 1 1/2 bis 2 cm dick ausstreichen, auskuehlen lassen. Plaetzchen oder Halbmonde von ca. 5 cm Durchmesser ausstechen. Zuerst die Ausstechreste in einer gefetteten Gratinform verteilen, dann die Gnocchi ziegelartig darueberschichten. Die Gnocchi mit der fluessigen Butter bestreichen und mit dem Parmesan bestreuen. Gratinieren: ca. 20 Minuten in der Mitte des auf 200 GradC vorgeheizten Ofens. Erfasser: Stichworte: Beilagen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und HormoneZink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und Hormone
Ist die kalte Jahreszeit erst wieder im Anmarsch, so häufen sich auch wieder Schnupfen, Grippe & Co. Ein Spurenelement kann das Immunsystem auf Trab bringen: Zink.
Thema 41444 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Eisbein - fett und deftig für kalte WintertageEisbein - fett und deftig für kalte Wintertage
Eisbein, Schweinshaxe, Surhaxe oder einfach nur Haxe – während es manch einen bei dem Gedanken daran schüttelt, läuft anderen das Wasser im Mund zusammen.
Thema 4862 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Margarine - ein Kunstprodukt zum StreichenMargarine - ein Kunstprodukt zum Streichen
Aus der gesunden Ernährung ist die Margarine heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie ist überwiegend pflanzlicher Natur und in der halbfetten Variante deutlich leichter als Butter.
Thema 3622 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |