Rezept Gluehweingugelhupf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gluehweingugelhupf

Gluehweingugelhupf

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20173
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2320 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Petersilie richtig aufbewahren !
Achten Sie darauf, dass Sie Petersilie niemals in der Nähe oder zusammen mit Äpfeln oder Tomaten aufbewahren oder lagern. Sie fault oder vergilbt sehr rasch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
5 El. Rotwein
1  Stueckchen Zimtstange
1/2  unbehandelte Orange; Schale davon
1/2  unbehandelte Zitrone; Schale davon
100 g Zucker
125 g Butter
2  Eigelb
50 g Zartbitterschokolade
1 Prise Zimt; gemahlen
2  Eiweiss
1/2 Tl. Backpulver
110 g Mehl
- - Butter; fuer die Foermchen
- - Puderzucker; zum Bestaeuben
- - Liebesmenue Winter-5 Gepostet von K.-H. Boller
Zubereitung des Kochrezept Gluehweingugelhupf:

Rezept - Gluehweingugelhupf
Einen Gluehwein aus Rotwein, Zimtstange, Zitronen- und Orangenschale sowie einem Fuenftel des Zuckers erhitzen, aber nicht aufkochen lassen. Kalt stellen. Es muss nicht gerade ein alter Bordeaux sein, den Sie dafuer verwenden, aber ein guter Qualitaetswein mit kraeftigem Aroma soll es schon sein. Die weiche Butter mit dem Eigelb cremig ruehren. Nach und nach drei Fuenftel Zucker einrieseln lassen und die feingeriebene Schokolade, Zimt und den abgekuehlten durchgesiebten Rotwein hinzufuegen. Eiweiss zu steifem Schnee schlagen und dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Der Schnee muss schnittfest sein und glaenzen. Den Eischnee auf die Schaummasse haeufen, das mit Backpulver vermischte Mehl daruebersieben und alles vorsichtig und locker unterheben. Eine Gugelhupfform ausfetten und zu zwei Drittel mit Teig fuellen. Im heissen Backofen in 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Die Kuchen etwa fuenf Minuten in der Form abkuehlen lassen, dann stuerzen und in Stuecke geschnitten mit Schlagsahne servieren. Parfuemieren Sie die geschlagene Sahne - nach Lust und Laune - mit Kirschwasser, Aprikosengeist, Orangenlikoer, Kaffeelikoer... ** Gepostet von K.-H. Boller Stichworte: Dessert, L-Menue-5, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rotwein der gesunde WeinRotwein der gesunde Wein
Rotwein schmeckt nicht nur, er ist auch gut für die Gesundheit: Ernährungswissenschaftlich ist erwiesen, dass durch mäßigen und regelmäßigen Rotweingenuss das Herzinfarktrisiko gesenkt wird.
Thema 15090 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Maniok-Yuka: eine vielseitig Knolle aus SüdamerikaManiok-Yuka: eine vielseitig Knolle aus Südamerika
Die Maniok-Wurzel stammt ursprünglich aus dem südamerikanischen Raum, ist aber mittlerweile überall in den Tropen und Subtropen zu finden.
Thema 15277 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 15236 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |