Rezept Glühweincreme

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Glühweincreme

Glühweincreme

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22171
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7047 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Variante für die Panade !
Panieren Sie die Schnitzel doch mal zur Abwechslung mit zerstoßenen Cornflakes. Das ist besonders lecker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
150 ml Eingekochter Glühwein
1  Eigelb
30 g Margarine
2 El. Mehl
2 El. Zucker
300 g Rahmquark
2 El. Rum
1  Zimtstengel
1 Prise Muskatnuss; frisch gerieben
4  Gewürznelken
2 Prise Kardamom; gemahlen
1  Stück Ingwerwurzel; gerieben
1  Orange; abgeriebene Schale und Saft
1  Zitrone; abgeriebene Schale und Saft
80 g Zucker
3 dl Rotwein
Zubereitung des Kochrezept Glühweincreme:

Rezept - Glühweincreme
Den eingekochten Glühwein sieben. Eigelb verquirlen, 1/3 vom Glühwein beifügen und schaumig rühren. Margarine schmelzen, Mehl beifügen und kurz dünsten. Mit dem restlichen Glühwein ablöschen, zu einer Creme verrühren. Sogleich mit der Eigelbcreme vermengen. Creme auskühlen lassen. Dann Creme mit dem Zucker und Quark gut vermengen, mit Rum parfümieren. Kühl stellen. Diese Creme kann sehr gut auch zu Kompott serviert werden, zum Beispiel zu Birnen- oder Apfelkompott. Glühwein: Zimtstengel zerbröckeln. Alle Zutaten in eine Pfanne geben und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dann den Glühwein bei starker Hitze auf soviel Flüssigkeit einkochen lassen, wie im obigen Rezept verlangt.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Basilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches KrautBasilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches Kraut
Basilienkraut oder Balsam nennt man das Basilikum (Ocimum basilicum) genauso wie Pfeffer- oder Königskraut. Und auch der botanische Name verweist auf königliche Herkunft: ‚basileus’ war im klassischen Griechenland ein Herrschertitel.
Thema 10226 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Französischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem BuchFranzösischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem Buch
Expertenwissen zu mehr als 350 Käsesorten aus Frankreich, dem Paradies der Käseliebhaber, verspricht das kompakte Nachschlagewerk „Französischer Käse“ aus dem Verlag Dorling-Kindersley – hält es auch, was es verspricht?
Thema 5429 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 18567 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |