Rezept Gloegg (fuer die kalte Jahreszeit)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gloegg (fuer die kalte Jahreszeit)

Gloegg (fuer die kalte Jahreszeit)

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17558
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11491 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 4

Küchentipp: Wenn ein Korkenzieher fehlt !
Lassen Sie heißes Wasser über den Flaschenhals laufen. Die erwärmte Luft unter dem Korken drückt diesen heraus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 ml Suesser Wermut
1 El. Angostura
1/2  Orange; Schale davon
6  Kardamomkapseln
5  Nelken
1  Stueck Ingwerwurzel
1/2  Stange Zimt
250 ml Aquavit
100 ml Zuckersirup
100 g Rosinen
100 g Mandeln, ganz, geschaelt
1  Flasche Rotwein
1  Flasche Madeira; ersatzweise auch wieder Rotwein
Zubereitung des Kochrezept Gloegg (fuer die kalte Jahreszeit):

Rezept - Gloegg (fuer die kalte Jahreszeit)
Wermut mit Angostura, Orangenschale, leicht zerstossenem Kardamom, Nelken, Ingwerwurzel und Zimt in einem verschliessbaren Gefaess ueber Nacht ziehen lassen. Anschliessend durch einen Papierkaffefilter giessen, mit Aquavit und Zuckersirup vermischt in eine Flasche fuellen, zuletzt die Rosinen und Mandeln hineinfuellen, soviel noch hineingehen. Um nun einen echten Gloegg daraus zu machen, erwaermt man den Rotwein und den Madeira (oder auch nur Rotwein) und fuegt den Grundstoff einfach hinzu. Mit den ganzen Mandeln und den Rosinen servieren. Loeffel nicht vergessen. * Quelle: nach: Meine Familie & Ich Heft 11/83 erfasst: A. Bendig Stichworte: Getraenke, Warm, Wermut, Aquavit, Wein, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5216 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Pudding kann man selber machenPudding kann man selber machen
Im Fernsehen setzt die Puddingwerbung auf große Gefühle – und das nicht ohne Grund: Pudding gehört zu jenen Speisen, die in die Kategorie des so genannten Soul Food passen.
Thema 20614 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 15040 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |