Rezept Glasierter Schweinebraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Glasierter Schweinebraten

Glasierter Schweinebraten

Kategorie - Schwein, Gemüse, Kartoffel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25161
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5702 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zartes Fleisch !
Suppenfleisch wird schön zart, wenn Sie einen Esslöffel Essig ins Kochwasser geben. Wenn Bratenfleisch oder Wildbret etwas zäh ist, kochen sie Bouillon und Essig zu gleichen Teilen auf. Lassen Sie den Sud abkühlen und legen das Fleisch einige Stunden hinein. Bei Steaks vermischen Sie Essig und Öl und gießen es über das Fleisch. Lassen Sie es ca. zwei Stunden ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Schweinenacken
- - Salz
- - Pfeffer
1  Zwiebel; (1)
1 gross. Möhren
2 Bd. Möhren, jung; mit Grün bis zur Hälfte mehr
1  Zwiebel; (2)
2 El. Butter oder Margarine
1 Prise Zucker
1 Glas TK-Kartoffeltaler
2 El. Aprikosenkonfitüre bis zur Hälfte mehr
2 El. Meerrettich; frisch gerieben
Zubereitung des Kochrezept Glasierter Schweinebraten:

Rezept - Glasierter Schweinebraten
Schweinenacken mit Salz und Pfeffer würzen. Mit geviertelter Zwiebel (1), grob zerteilter Möhre und etwas Wasser in einen Bräter setzen. Insgesamt etwa 1 1/2 Stunden bei 200 Grad C braten (Gas: Stufe 3). Das Fleisch ab und zu wenden, dazu auch mehrmals mit der Bratflüssigkeit bestreichen. Erst wenn sich im Bräter brauner Bratensatz bildet, ein wenig Wasser nachgießen. Die jungen Möhren schaben, das Grün bis auf 2 cm abschneiden. Die restliche Zwiebel (2) abziehen, hacken und mit den Möhren in Butter oder Margarine andünsten, mit Salz und Zucker würzen und in wenig Wasser gerade gar dünsten. Die Kartoffeltaler nach Packungsanweisung backen. Die Aprikosenkonfitüre, wenn stückig, durch ein Sieb streichen, dann mit Meerrettich verrühren. Braten rundum damit bestreichen und 5 bis 10 Minuten nachbräunen lassen. Die Sauce durch ein Sieb streichen und abschmecken. Den Braten mit Möhren und Kartoffeltalern anrichten. : Pro Portion 870 kcal/3650 kJ : Zubereitungszeit: 2 Stunden Quelle: meine familie & ich, Nr. 4/94 erfaßt: Sabine Becker, 8. Mai 1998

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bio Spargel der mit BissBio Spargel der mit Biss
Mit jedem Tag im Frühjahr wächst die Lust auf frischen Spargel. Besonders lecker und gesund ist Spargel aus biologischem Anbau. Die biologische Anbauweise beginnt bereits beim Nachwuchs.
Thema 6337 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Muscheln - jetzt ist die Zeit für frische MuschelnMuscheln - jetzt ist die Zeit für frische Muscheln
Der Winter ist nicht nur die Zeit der Plätzchen, Lebkuchen und Festtagsbraten, sondern lockt auch mit einer kulinarischen Meeresbrise: Muscheln dürfen jetzt bedenkenlos geschlemmt werden.
Thema 36671 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Vitamine mit Power in den Alltag Teil 1Vitamine mit Power in den Alltag Teil 1
Vitamine braucht jeder Mensch, durch sie aktivieren wir unsere natürliche Energie und unseren Stoffwechsel, wir werden dadurch aktiv und leistungsfähig.
Thema 7913 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |