Rezept Glasierte Kalbshaxe nach Waadtländer Art

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Glasierte Kalbshaxe nach Waadtländer Art

Glasierte Kalbshaxe nach Waadtländer Art

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23331
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5543 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geflügelbrühe !
Für eine selbstgekochte Geflügelbrühe die abgetrennte Hähnchenhaut und 1/2 kleines, gewürfeltes Bund Suppengrün in einen Topf mit 1 Liter Wasser geben und offen etwas 30 Minuten garen. Brühe durch ein Sieb gießen und damit den Reis aufgießen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3 mittl. Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
2  Karotte
1  klein. Kleine Sellerieknolle
1  klein. Lauchstengel
1  groß. Ganze Kalbshaxe ca. 1 kg schwer vorzugsweise
- - Hinterhaxe
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
2 El. Bratbutter
5 dl Spritziger Weißwein z.B. Dezaley
5 dl Gemüsebouillon
1  Lorbeerblatt
2  Gewürznelken
50 g Butter
- - Anne-Marie Wildeisen Erfasst von Rene Gagna
Zubereitung des Kochrezept Glasierte Kalbshaxe nach Waadtländer Art:

Rezept - Glasierte Kalbshaxe nach Waadtländer Art
Zwiebeln schälen und fein hacken. Knoblauch schälen und die Zehen mit einem Messer zerquetschen. Karotte, Sellerie und Lauch rüsten und klein würfeln. Die Kalbshaxe salzen und pfeffern. In einem Bräter in der heißen Bratbutter rundum kräftig anbraten. Das vorbereitete Gemüse beifügen und kurz mitbraten. Mit dem Weißwein ablöschen. Auf etwa einen Drittel einkochen lassen. Dann Bouillon dazugießen und Lorbeerblatt sowie Nelken beifügen. Die Kalbshaxe ungedeckt im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille einschieben und während anderthalb bis zwei Stunden unter häufigem Übergießen mit Bratenjus garen. Die Haxe ist fertig, sobald sich das Fleisch leicht vom Knochen lösen lässt. Die Kalbshaxe sowie nach Belieben das Gemüse zugedeckt warm stellen. Den Bratenjus durch ein Sieb in eine kleine Pfanne umgießen. Mit einem Löffel das Fett abschöpfen. Aufkochen und wenn nötig noch etwas einkochen lassen. Dann die Butter in Flocken in die kochende Sauce geben und einziehen lassen. Eventuell nachwürzen. Die Kalbshaxe tranchieren, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit etwas Sauce überziehen. Restliche Sauce separat dazu servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Esterházy-TorteDie Esterházy-Torte
In Budapest wie in Wien kann man im Cafe ein Erbe der kaiserlichen und königlichen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn kosten, das im Gegensatz zur Regierungsform ‚Kakaniens’ überlebt hat.
Thema 16330 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Was koche ich heute ?Was koche ich heute ?
Wie oft haben Sie sich das schon gefragt? Mir ging es ebenso! Oft habe ich auch meinen Mann gefragt Was soll ich denn kochen? Als Antwort bekommt man ja doch immer nur die eine Aussage: Ach, koch doch irgend etwas!
Thema 331170 mal gelesen | 22.08.2007 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7474 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |