Rezept Glasierte Entenbrüste mit Süßkartoffel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Glasierte Entenbrüste mit Süßkartoffel

Glasierte Entenbrüste mit Süßkartoffel

Kategorie - Geflügel, Ente, Cajun Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25690
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10306 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Nur frische Austern und Muscheln !
Bei Austern und Muscheln sollten Sie vorsichtig sein, und nur garantiert frische verwenden. Prüfen sie, ob die Schalen ganz fest verschlossen sind, denn dann sind sie frisch. Die Schalen, die schon geöffnet sind, unbedingt wegwerfen. Sind die Muscheln gekocht, sind die guten geöffnet und schlechten geschlossen und müssen somit weggeworfen werden. Vor dem Verzehr waschen Sie Austern sehr gründlich mehrmals mit kaltem Wasser und legen sie in einer Plastiktüte ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Danach lassen sie sich ganz einfach öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
2  Entenbrustfilets je 175 g
1  rosafarbene Süßkartoffel ca. 400 g lang, zylindrisch
2 El. rotes Johannisbeergelee
1 Tl. scharfe Chilisauce
1 El. Sherryessig
4 El. Butter; zerlassen
- - grobes Meersalz
- - schwarzer Pfeffer adM
- - grüner Salat; als Beilage
Zubereitung des Kochrezept Glasierte Entenbrüste mit Süßkartoffel:

Rezept - Glasierte Entenbrüste mit Süßkartoffel
Die Haut der Entenbrustfilets mehrfach diagonal einschneiden und Salz und Pfeffer in die Haut und die Einschnitte reiben. Den Grill vorheizen. Das Gitter so platzieren, dass das Fleisch 7,5 bis 10 cm von der Hitzequelle entfernt ist. Die Süßkartofel gründlich reinigen und in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden. Die Enden wegwerfen. Das Fleisch mit der Haut nach oben für etwa 5 Minuten grillen, dann wenden und erneut 8-10 Minuten lang grillen - je nachdem, wie durch das Fleisch sein soll. Inzwischen für die Glasur das Gelee zusammen mit der Chilisauce und dem Sherryessig in einer hitzebeständigen Schale, die man in einen Topf mit heißem Wasser stellt, erhitzen. Wenn das Gelee schmilzt, alles gut verrühren, Das Gitter vom Grill nehmen, das Fleisch erneut wenden, so dass die Haut oben liegt und diese mit der Glasur bestreichen. Das Ganze 2-3 Minuten weitergrillen, bis die Glasur karamelisiert. Die gegrillten Filets auf eine Platte legen und warm stellen. Die Kartoffelscheiben mit der geschmolzenen Butter einstreichen und ebenfalls auf das Grillgitter legen. Die Scheiben mit Meersalz bestreuen und etwas näher an die Hitzequelle als die Filets in den Grill schieben. Die Kartoffelscheiben 4-5 Minuten auf jeder Seite grillen, bis sie weich sind. Beim Wenden die Scheiben mit weiterer Butter bestreichen und zusätzlichem Salz und Pfeffer bestreuen. Die Entenbrüste in Scheiben schneiden und mit den gegrillten Kartoffelscheiben anrichten. Grünen Salat dazu reichen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Karotten sind gut für die Augen - Karotten pro Vitamine?Karotten sind gut für die Augen - Karotten pro Vitamine?
Fast jedes Kind weiß es: Karotten sind gut für die Augen – das ist schließlich das zeitlose Argument der Eltern, die ihren Kindern die ungeliebten gekochten Mohrrüben eintrichtern wollen.
Thema 61456 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen
Molekulare Küche und Gastronomie - die Küche als Labor ?Molekulare Küche und Gastronomie - die Küche als Labor ?
Was passiert, wenn ein Schnitzel brät? Es wird dunkel, knusprig und lecker. Aber warum? Was passiert auf einer molekularen Ebene?
Thema 12320 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Die neue Skandinavische KücheDie neue Skandinavische Küche
Von den Skandinaviern wird häufig behauptet, sie könnten außer Smörrebröd und Ködbullar nichts kochen, was sich aber in den letzten Jahren in den besseren Restaurantküchen Nordeuropas entwickelte, hat mit Smörrebröd, Hotdogs und Ködbullar wenig zu tun.
Thema 9977 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |