Rezept Gitarrennüdeli mit Kaviar Rahmsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gitarrennüdeli mit Kaviar-Rahmsauce

Gitarrennüdeli mit Kaviar-Rahmsauce

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24718
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3832 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Immer frisches Brot !
Brot – auch selbstgebackenes – lässt sich hervorragend einfrieren. So haben Sie stets einen Vorrat an frischem Brot im Haus. Das gilt auch für Semmeln bzw. Brötchen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Frische Nüdeli
4  Mm (Tagliolini)
1 Prise Seehasenrogen a 60 g kostet oder
1 Prise Beluga Kaviar a 30 g
700 ml Wodka
1/2 l Vollrahm
100 g Butter
2  Schalotten
1  Petersilie
2  Schnittlauch
- - Salz aus der Mühle
- - Pfeffer aus der Mühle
- - Aromat
4  St. Lattichherzen
1  Cherry Tomaten
1  Zwiebel Sprossen
- - Sherry Essig
- - Baumnuss - Öl
- - Salz aus der Mühle
- - Pfeffer aus der Mühle
- - Aromat
- - Uwe Müller Quelle: Vip-Rezepte Tele24
Zubereitung des Kochrezept Gitarrennüdeli mit Kaviar-Rahmsauce:

Rezept - Gitarrennüdeli mit Kaviar-Rahmsauce
Salatherzen die äusseren Blätter entfernen, der Länge nach vierteln und auf einer Platte sternförmig so auslegen, das im Zentrum ein freier Kreis entsteht. Cherry Tomaten vierteln und im Zentrum und zwischen den Salatherzen anrichten Zwiebel Sprossen auspacken, etwas zerzupfen und in einer Schüssel bereitstellen Petersilie waschen, auswringen und fein hacken Schnittlauch fein schneiden Schalotten schälen und fein hacken Rahmbecher Deckel entfernen und bereitstellen Seehasenrogen oder Kaviar (je nach Budget) Deckel entfernen und bereitstellen 4 cl Wodka abmessen 2 El Sherry Essig 6 El Baumnuss-Öl in einem Schälchen mischen In einer Kasserolle ca. 2 l Wasser aufkochen und salzen Den vorbereiteten Salat mit Pfeffer aus der Mühle, Salz und Aromat gut würzen, mit dem Essig/Öl Gemisch gleichmäßig beträufeln und mit den Zwiebelsprossen garnieren. Das Ganze mit etwas Petersilie und Schnittlauch bestreuen. In einer Saucen Pfanne die Hälfte der Butter erhitzen, die Schalotten kurz glasieren, mit dem Wodka ablöschen mit 4,5 dl Rahm auffüllen. etwas einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer, Aromat gut abschmecken. Die Nüdeli in das kochende Wasser geben und ca. 2-3 Min. köcheln lassen, die Hälfte des Wassers abschütten, mit kaltem Wasser abschrecken, im Abtropfsieb gut abtropfen lassen in eine große vorgewärmte Schüssel geben. Die restliche Butter und etwas Aromat gut untermischen und warm stellen. Die Sauce vom Herd ziehen und den Seehasenrogen oder Kaviar bis auf einen Esslöffel darunterziehen nicht mehr kochen lassen!! Alles mit den Nüdeli vermischen und auf Teller anrichten. Auf jede Portion 1 Tl Seehasenrogen oder Kaviar als Garnitur geben mit dem restlichen flüssigen Rahm napieren das Ganze mit Petersilie und Schnittlauch bestreuen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gault Millau - der Garant für hochklassige KücheGault Millau - der Garant für hochklassige Küche
Restaurants gibt es wie Sand am Meer, was dennoch nicht heißt, dass überall ein gutes Essen serviert wird. Wer sich nicht auf ein kulinarisches Abenteuer ungewissen Ausgangs einlassen möchte, zieht da gerne objektive Restaurantkritiken heran.
Thema 5370 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen
Shrimps - leckere Rezepte mit Shrimps aus der NordseeShrimps - leckere Rezepte mit Shrimps aus der Nordsee
Obwohl sie inzwischen relativ günstig zu bekommen sind, gelten Shrimps immer noch als eine erlesene Delikatesse.
Thema 22558 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Essener Brot, ein gesundes Brot?Essener Brot, ein gesundes Brot?
Immer wieder trifft man auf Essener Brot, das als Bio-Produkt von hoher Reinheit vertrieben wird. Aber was hat es mit diesem „lebendigen“ Brot tatsächlich auf sich und wo lag sein Ursprung?
Thema 36140 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |