Rezept Giersch, Geissfuss, eine Kurzinfo

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Giersch, Geissfuss, eine Kurzinfo

Giersch, Geissfuss, eine Kurzinfo

Kategorie - Aufbau, Kraeuter, Info, Giersch, Geissfuss Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26395
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7798 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blumenkohl ohne Schnecken !
Legen Sie den Blumenkohl vor dem Kochen etwa eine viertel Stunde in starkes Salz- oder Essigwasser. Schnecken und Insekten werden dadurch herausgeschwemmt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Giersch
- - Geissfuss
Zubereitung des Kochrezept Giersch, Geissfuss, eine Kurzinfo:

Rezept - Giersch, Geissfuss, eine Kurzinfo
MMMMM-------------------------------LAT------------------------------- Aegopodium podagraria MMMMM------------------------------ENGL------------------------------- Bishop's Weed Goutweed Ground-elder Herb Gerard Snow-on-the-Mountain MMMMM------------------------------FRANZ------------------------------ Herbe aux goutteux MMMMM-----------------------------QUELLE------------------------------ -- Erfasst von Rene Gagnaux -- Ergaenzt mit Angaben von -- Anne Caldas Giersch oder Geissfuss, Aegopodium podagraria 'Variegatum', Doldenbluetler. Familie: Apiaceae [Umbelliferae]. In den USA sehr verbeitet: Bishop's Weed, Goutweed, Ground-elder, Herb Gerard, Snow-on-the-Mountain (Aegopodium from the Greek translates as "goat little foot", referring to the fact that the plant was once thought to cure gout, podagraria translates as "foot chain" for its leaf shape and again its supposed ability to treat gout). Ursprung: Europa, Kleinasien, Kaukasus, Sibirien Pflanzenbild: Bluete weiss, auch roetlich, in langgestielter, flacher zusammengesetzter Dolde. Blaetter unten doppelt 3zaehlig, oben einfach 3zaehlig, Teilblatt einfoermig, gesaegt. Stengel hohl. 50 bis 100 cm hoch. Man muss darauf achten, Giersch nicht mit einer der verschiedenen aehnlich aussehenden doldenartigen Giftpflanzen zu verwechseln. Vorkommen: auf Aeckern und in Gaerten, auch in Laubwaeldern, Gebueschen und Hecken. Ein "gemeines" Unkraut, das sich ueberall ausbreitet... Giersch gilt als schwer auszurottendes Unkraut wegen seines kraeftigen Wurzelstockes. Bleibt ein Wurzelstueck im Boden, spriesst dort bald eine neue Pflanze. Verwendung: junge Blaetter, Sammelmonate (Maerz), April und Mai, am besten frisch als Salat (Nur die noch nicht ausgewachsenen Blaetter nehmen, und davon nur diejenigen, die noch glaenzen und auch noch nicht ganz ausgerollt sind). Geschmack aehnlich wie Spinat, etwas karottenartig, kann auch wie Spinat zubereitet werden. Ausserdem: Heilpflanze, bei Gicht, Rheuma, Ischias. Verwendungsbeispiele: : Selleriequark mit Wildkraeutern : Wildkraeuter-Suppe : Wildgemuese-Ketchup "Quer durch die Botanik" : Wissegemois (Wiesengemuese) :Fingerprint: 21335116,101318692,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 11741 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Die mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlichDie mallorquinische Küche - deftig, rustikal und einfach köstlich
Die Mallorquiner lieben gutes Essen und sie lieben es, ausgiebig zu tafeln. Kein Wunder, denn die Insel Mallorca weist eine reichhaltige kulinarische Vielfalt auf. Die überwiegend regionalen Zutaten werden fang- und erntefrisch verarbeitet.
Thema 8361 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?
Ob man Anfänger ist unter den Wein trinkenden Zeitgenossen oder dem edlen Rebensaft schon einiges an Zeit und Geld gewidmet hat: Weintrinken kann man durchaus zur Kunstform erheben.
Thema 4447 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |