Rezept Gezuckerte Bleistifte, die man in der Schulklasse lutscht

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gezuckerte Bleistifte, die man in der Schulklasse lutscht

Gezuckerte Bleistifte, die man in der Schulklasse lutscht

Kategorie - Nachtisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17412
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2570 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nockerln !
Mundgerechte Klößchen aus Grieß oder Quark, die meist mit Hilfe von 2 Löffeln geformt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
6  p. Port. Bleistifte
- - Knetgummi
1  p. Port. Zuckerthermometer
1  p. Port. Backblech; ausgefettet 20 x 25 cm mit Alufolie
- - oder Backtrennpapier ausgelegt
1  p. Port. Messer; mit Butter bepinselt
1  p. Port. Backpinsel; der nur fuers Zuckerkochen verwendet
- - werden darf
250 g Feiner Zucker
150 ml Wasser
1  Spur Weinstein; kraeftige Prise, oder Zitronen- oder
- - Mandelaroma
- - Speisefarben
Zubereitung des Kochrezept Gezuckerte Bleistifte, die man in der Schulklasse lutscht:

Rezept - Gezuckerte Bleistifte, die man in der Schulklasse lutscht
Das Wasser in den Zuckerkochtopf giessen, dann erst den Zucker, damit er sich besser aufloesen kann. Der Kochtopf muss einen festen Boden haben und sollte gross genug gewaehlt werden, damit der Zucker so viel sprudeln und schaeumen kann, wie er will, und damit man das Zuckerthermometer gut in den Zucker stellen und an den Topfrand lehnen kann. Den Zucker auf schwacher Flamme und unter gelegentlichem Ruehren mit einem Siebloeffel aufloesen. Die Hitze verstaerken; wenn der Zucker zu kochen beginnt, das Zuckerthermometer und den Weinstein hinzufuegen. Den Zucker ohne umzuruehren zur Kugel kochen, also bis das Zuckerthermometer 121 Grad zeigt. Den Topf vom Herd nehmen, Aroma und Farbe hinzufuegen. Nicht zuviel ruehren und sehr vorsichtig sein, da der Zucker sehr heiss ist. Den fluessigen Zucker in die vorbereitete Backform giessen. Er wird am Rand rascher abkuehlen als in der Mitte, deshalb wird er mit der gefetteten Messerklinge oder einem nassen Zuckerpinsel in die Mitte gestrichen - aber nicht umgeruehrt! Jetzt rasch und geschickt einen Bleistift nach dem anderen zu zwei Drittel in die Zuckerloesung legen. Herausnehmen und den Zucker waehrend des Abtropfens vorsichtig um den Bleistift wickeln. Eventuell noch einmal eintauchen und die Prozedur wiederholen. Man kann alle moeglichen Figuren kneten - mit nassen Fingern! - ; und wenn der Zucker erstarrt ist, steckt man die Bleistifte zum endgueltigen Abkuehlen in das Knetgummi. Den Zuckerueberzug jetzt nicht mehr beruehren, weil die Fingerabdruecke auf ihm bleiben. Auf diese Art saemtliche Bleistifte verzuckern. P.S.: Die Mengen nicht verdoppeln, wenn mehr Bleistifte ueberzogen werden sollen, sondern das Ganze noch einmal wiederholen. * Quelle: posted and modified by K.-H. Boller, 20.09.95 Stichworte: Nachtisch, Suess, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Antipasti - mediterrane Appetithäppchen vor dem MenüAntipasti - mediterrane Appetithäppchen vor dem Menü
Ein traditionelles italienisches Menü beginnt nicht etwa mit einer Suppe oder einem Nudelgericht, sondern mit einer erlesenen Auswahl an Antipasti.
Thema 14898 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Entschlacken - Entgiften mit einer Entschlackungskur im FrühjahrEntschlacken - Entgiften mit einer Entschlackungskur im Frühjahr
Im Frühjahr ist die optimale Zeit für eine Entschlackungs- und Entgiftungs-Kur. Die kalten, dunklen Tage werden langsam wieder heller. Frühlingsstimmung macht sich breit, und manch einer wird sich schon auf den Urlaub im Sommer freuen.
Thema 30757 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Dunstabzugshauben - viel Lärm um nichts?Dunstabzugshauben - viel Lärm um nichts?
Mittlerweile gibt es wohl kaum noch eine Küche, in der sich keine Dunstabzugshaube befindet. Fragt man jedoch, welche Dunstabzugshaube wirklich das leistet, wofür sie eigentlich angeschafft wurde, dann sieht die Bilanz traurig aus.
Thema 6165 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |