Rezept Gewuerzsueppchen mit Champignon Flaedle

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gewuerzsueppchen mit Champignon-Flaedle

Gewuerzsueppchen mit Champignon-Flaedle

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18083
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 1997 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brühe ist zu fett !
3-5 Eiswürfel in ein Geschirrtuch hüllen und damit an der Oberfläche durch die Brühe ziehen. Das Fett erstarrt und bleibt daran hängen. Eine dünne Fettschicht können Sie aufsaugen, indem Sie ein Stück Küchenkrepp flach über die Oberfläche ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2 1/2 l Rinderfond; sehr gute Sorte
1  Bd. Thymian
1 El. Wacholderbeeren
1 El. Schwarze Pfefferkoerner
2  Pimentkoerner
2  Gewuerznelken
1  Zimstange
4  Lorbeerblaetter
- - Salz
60 g Mehl
200 g Champignons 1
50 g Champignons 2
2 El. Oel 1
2 El. Oel 2
1/2  Bd. Glatte Petersilie
2  Eier
1  Bd. Schnittlauch
- - Salz
- - Zucker
- - Pfeffer (Muehle)
Zubereitung des Kochrezept Gewuerzsueppchen mit Champignon-Flaedle:

Rezept - Gewuerzsueppchen mit Champignon-Flaedle
Den Fond in einem grossen Topf erhitzen. Den Thymian grob hacken und mit Salz, Wacholder, Pfeffer, Piment, Nelken, Zimt und Lorbeer in die Bruehe geben, Die Bruehe ueber Nacht kalt stellen. Die Bruehe am naechsten Tag durch ein feuchtes Mulltuch in einen Topf umgiessen und erhitzen. Fuer den Flaedleteig das Mehl mit je 1 Prise Salz und Zucker und 150 ml Wasser verquirlen und 20 Minuten ausquellen lassen. Inzwischen fuer die Flaedlefuellung die Champignons mit Kuechenpapier abreiben. Pilze 1 sehr fein hacken, im heissen Oel 1 rundum kraeftig anbraten, vom Herd nehmen, herzhaft salzen und pfeffern. Die Petersilie grob hacken und mit den Eiern und den Flaedleteig ruehren. Oel 2 in einer grossen Pfanne erhitzen, darin nacheinander aus dem Teig 2 duenne Pfannkuchen backen (Nur von der Unterseite). Jeweils die Haelfte der gehackten Champignons auf die feuchte Oberseite streuen. Die Pfannkuchen auf die Arbeitsflaeche gleiten lassen, etwas abkuehlen lassen, so eng wie moeglich aufrollen und fest in Folie wickeln, um sie in Form zu bringen. Champignons 2 in Scheiben und den Schnittlauch in feine Roellchen schneiden. Die abgekuehlten Pfannkuchen auswickeln, schraeg in Scheiben schneiden und auf gut vorgewaermte Teller geben. Die Gewuerzbruehe sehr heiss darueberschoepfen. Die Pilze und den Schnittlauch hineingeben. Sofort servieren. 11/95 * Quelle: Essen und Trinken Johann Lafer Frische Kueche geniessen auf gut deutsch erfasst Ilka Spiess Stichworte: Suppe, Rind, Champignon, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Blätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der BlätterteigBlätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der Blätterteig
Ein Blätterteig kennt nur zwei Tempi: ganz schnell oder ganz langsam. Tiefgekühlt sind die rasch aufzutauenden Platten ein Garant für die Kuchenversorgung von spontan eintrudelnden Gästen.
Thema 30374 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Feldsalat - Reich an Vitaminen und MineralienFeldsalat - Reich an Vitaminen und Mineralien
Vogerlsalat, Sonnenwirbel, Nüsslisalat, Rapunzel, Ackersalat – der dunkelgrüne Feldsalat kennt viele Namen und begeistert Gourmets mit seinem unverwechselbar nussigen Geschmack.
Thema 9142 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Feuerzangenbowle - hochprozentig und legendär die FeuerzangenbowleFeuerzangenbowle - hochprozentig und legendär die Feuerzangenbowle
Der Film Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle gilt immer noch als ungeschlagener deutscher Kultstreifen.
Thema 7710 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |