Rezept Gewuerzprinten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gewuerzprinten

Gewuerzprinten

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27976
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2658 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blasse Fleischbrühe !
Damit die Fleischbrühe etwas dunkler wird, setzen Sie ein paar gebräunte Zwiebelschalen zu. Die Brühe erhält dadurch eine goldgelbe Farbe.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 16 Portionen / Stück
1 Glas Pizza-Teig, (Fertigprodukt)
2 El. Basiliko-Oel
1  Eigelb (Gew. Kl. M)
- - Kuemmel
- - Kraeuter der Provence
- - Italienische Kraeuter
- - Paprika
- - Mohn
- - Sesamsaat
- - geriebener Kaese
Zubereitung des Kochrezept Gewuerzprinten:

Rezept - Gewuerzprinten
Den Inhalt eines Beutels Pizza-Teig mit 1/8 l lauwarmem Wasser und Basiliko-Oel verkneten. Eine etwa 5 mm dicke Teigplatte von 24 x 20 cm ausrollen. 16 Rechtecke (Printen) in 10 x 3 cm aus der Teigplatte schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Den Backofen auf 220°C, Umluft 200 °, Gas: Stufe 4-5) vorheizen. Das Eigelb und 1 Essloeffel Wasser verruehren und die Teigplatten damit bestreichen. Abwechselnd Gewuerze, Kraeuter, Paprika, Mohn, Sesam oder Kaese darueber streuen. Die Printen etwa 15 Minuten ruhen lassen. Das Blech in den vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene, setzen und etwa 8 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sushi selber machenSushi selber machen
Wenn man heute Sushi essen möchte, muss man nicht zwangsläufig ins Restaurant gehen und teils horrende Preise zahlen. Sushi ist ein Essen, das je nach Anspruch und Fingerfertigkeit gar nicht so schwierig zuzubereiten ist.
Thema 75540 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 9549 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Zu viele Diäten gegen zuviel KörpermasseZu viele Diäten gegen zuviel Körpermasse
Ihre Anzahl ist Legion. Und wenn es rein nach der Anzahl der Varianten an Diäten, Diätkochbüchern und Abnehmtipps ginge, wären wir alle gertenschlank und kerngesund.
Thema 5989 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |