Rezept Gewürzkapaun

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gewürzkapaun

Gewürzkapaun

Kategorie - Geflügel, Hähnchen, Obst, Hessen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29770
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3089 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Anistee !
Gegen Blähungen, Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Übergewicht

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Kapaun o. Poularde (2,5 kg)
20 g Honig
1 Prise Anis, gemahlen
- - Salz
- - Pfeffer
3  Birnen
1  Zitrone
200 g Weintrauben
30 g Mandeln, gehackt
1/8 l Weißwein (1)
1/4 l Weißwein (2)
40 g Karotten
40 g Sellerie
40 g Zwiebeln
1 El. Zucker
50 g Graubrot
20 g Butter
- - Hessen à ls carte von: Heinz Anding, Marburg erfaßt von:
- - Michael Bromberg
Zubereitung des Kochrezept Gewürzkapaun:

Rezept - Gewürzkapaun
Hals und Flügel vom Kapaun abschneiden und in Butter anbraten. Das gemüse würfeln und darin goldgelb rösten. Mit dem Wein (1) ablöschen und kochen lassen. Das Brot würfeln und zugeben, mitkochen lassen und anschließend zur Sauce passieren. Den Kapaun zerteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und im Bräter in den Ofen geben. Honig und Anis im restlichen Wein (2) verrühren und den Kapaun damit öfters übergießen. Wenn das Fleisch gar ist, den verbliebenen Sud zur Sauce geben. Vor dem Servieren die Geflügelteile auf tiefen Tellern mit der Sauce übergießen. Obendrauf halbierte, entkernte Weintrauben, die mit Mandeln in Butter gedünstet wurden. Als Dekoration: geschälte, entkernte Birnenhälften in gezuckertem Zitronenwasser kurz blanchiert und in Fächer geschnitten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ravioli und Maultaschen sind einfach leckerRavioli und Maultaschen sind einfach lecker
Ihr Name ist eine Abwandlung des Genueser Slangausdrucks rabioli, und das bedeutet schlicht Reste. Wahrscheinlich wurden sie schon im Mittelalter erfunden, um Reste vergangener Mahlzeiten nicht umkommen zu lassen.
Thema 8237 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Die Esterházy-TorteDie Esterházy-Torte
In Budapest wie in Wien kann man im Cafe ein Erbe der kaiserlichen und königlichen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn kosten, das im Gegensatz zur Regierungsform ‚Kakaniens’ überlebt hat.
Thema 17054 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen
Der glykämische IndexDer glykämische Index
Der glykämische Index ist von der sogenannten Glyx-Diät abgeleitet. Doch was ist der glykämische Index überhaupt?
Thema 8749 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |