Rezept Gewuerzbrot mit kandierten Fruechten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gewuerzbrot mit kandierten Fruechten

Gewuerzbrot mit kandierten Fruechten

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10135
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4216 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schönes Farbe für die Fleischbrühe !
Braten Sie die Knochen für die Fleischbrühe vor dem Kochen gut an. Sie erhält dann eine schöne dunkelbraune Farbe. Außerdem ist in den Knochen Gelatine enthalten, die die Bratensoße oder Fleischbrühe andickt. Die beste Gelierkraft haben Kalbsknochen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
175 g Butter
75 g Vanillezucker
2  Eier
300 g Weissmehl
2 Tl. Backpulver
50 g Rosinen
50 g Mandeln; gehackt
50 g Kandierte Orangenschalen gehackt
50 g Kandierte Zitronenschale gehackt
1 Tl. Anissamen
1 Tl. Zimt; gemahlen
1 Tl. Gewuerznelken; gemahlen
Zubereitung des Kochrezept Gewuerzbrot mit kandierten Fruechten:

Rezept - Gewuerzbrot mit kandierten Fruechten
Gewuerzbrote findet man in ganz Europa. Die Gewuerze sind je nach Land etwas verschieden, aber die Grundidee ist dieselbe. Man kann also je nach Geschmack andere Gewuerze, Trockenfruechte und Nuesse verwenden. Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier eins nach dem andern hineingeben. Die Haelfte vom Mehl mit dem Backpulver sieben und alle Trockenfruechte und Gewuerze hineinmischen (die kandierten Fruechte muessen sehr gut mit Mehl belegt sein: sonst werden sie im Brot unregelmaessig verteilt sein). Diese Mischung in die obige Butter-Zucker-Ei-Masse geben und gut vermischen. Das uebrige Mehl nach und nach hinzufuegen. Falls der Teig zu trocken wird, etwas Milch dazugiessen. Den Teig kurz auf bemehlter Flaeche durchkneten, bis er seine Form behaelt. In kleinen (500 g) gebutterten Cakeformen geben. In vorgeheiztem Ofen bei 180 o etwa 40 Minuten backen; mit einem Holzspiess kontrollieren: bis zur Mitte eingesteckt, sollte kein Teig mehr kleben bleiben. * Quelle: Jill Norman, Das grosse Buch der Gewuerze, AT Verlag, 1991, ISBN 3-85502-395-6 ** Erfasst und gepostet von Rene Gagnaux (2:246/1401.58) Stichworte: Backen, Brot, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bier das Getränk der Männer oder wer das Bier erfand?Bier das Getränk der Männer oder wer das Bier erfand?
Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen die Terrassen und Gastgärten fluten, hat das Lieblingsgetränk vieler Männer wieder Saison. „Die kühle Blonde“ Bier sorgt für die eine oder andere Hitze im Kopf.
Thema 7814 mal gelesen | 18.04.2007 | weiter lesen
Frischer Tatar - Das Gericht der wilden MännerFrischer Tatar - Das Gericht der wilden Männer
Um ein Produkt aus des Teufels Küche handelt es sich keinesfalls – obgleich das Wort Tatar, abgeleitet von dem griechischen Wort Tartarus für „aus der Hölle kommen“ diese Vermutung nahe legen könnte.
Thema 4833 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Star Trek: Sterneküche aus anderen GalaxienStar Trek: Sterneküche aus anderen Galaxien
Egal, ob es sich um „Enterprise“, „The Next Generation“ oder „Deep Space Nine“ handelt - Star Trek ist Kult. Die gigantische Erfolgswelle der Science-Fiction-Story begann Ende der 1960er Jahre mit einer Fernsehserie und zog Kinofilme, TV-Serien sowie unzählige Bücher, Comics oder PC-Spiele nach sich. Die Faszination ist ungebrochen.
Thema 8533 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |