Rezept Gewuerzbrot mit Hefe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gewuerzbrot mit Hefe

Gewuerzbrot mit Hefe

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 11944
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7948 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Rutschige Schaschlikspieße !
Beim sommerlichen Grillfest das Fleisch von Schaschlikspießen wieder abzubekommen ist eine unfallträchtige Angelegenheit: entweder landet alles auf dem Boden oder auf dem blütenweißen Hemd des Nachbarn (und Paprika färbt gut). Abhilfe schafft ein wenig Öl. Reibt man die Holzspieße damit ein, bevor man Fleisch und Gemüse aufreiht, läßt sich das Grillgut anschließend leichter abstreifen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 3 Portionen / Stück
40 g Hefe
3 Tl. Meersalz
550 ml kaltes Wasser, anpassen
1 El. Koriander
1 1/2 El. Anis
1 1/2 El. Fenchel
1 kg Weizen
2 El. Kuemmel
1  Ei gehobelte Nuesse oder ausgesiebte Weizenkleie
Zubereitung des Kochrezept Gewuerzbrot mit Hefe:

Rezept - Gewuerzbrot mit Hefe
Die Hefe und das salz in dem Wasser aufloesen. Den Koriander, den Anis und den Fenchel grob schroten oder mit dem Weizen zusammen fein mahlen. Den Kuemmel ganz lassen. Alle Gewuerze mit dem Weizenmehl mischen und mit dem Hefewasser zu einem weichen Teig verarbeiten. Mit der Kuechenmaschine gruendlich durchkneten, bis sich der Teig von der Schuessel loest. 40-60 Minuten zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat. Das Blech sorgfaeltig einfetten. Den Teig nochmals kurz durchkneten, in drei Teile teilen und formen. Oder auch in gefettete Kastenformen fuellen. Das ei verquirlen und die Brote damit bestreichen. Dann mit den Nuessen oder der Weizenkleie bestreuen und leicht andruecken. Noch 10-20 Minuten gehen lassen. Die Brote anschliessend auf der untersten Leiste in den kalten Backofen schieben und bei 200 Grad 50-60 Minuten backen. Gleich zu Beginn ein flaches feuerfestes Schaelchen mit kochendem Wasser auf den Backofenboden stellen, damit die Brote besser aufgehen. Die Brote koennen 3-4 Stunden nach dem backen angeschnitten werden. Zubereitungszeit 30 Minuten Ruhezeit 70 Minuten Backzeit 1 Stunde ** Gepostet von Diana Drossel Date: Mon, 21 Nov 1994 Stichworte: Backen, Brot, Hefe, P3

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Katerfrühstück - was man beachten sollte!Katerfrühstück - was man beachten sollte!
Wer Feste feiert, wie sie fallen, und gern geistigen Getränken dabei zuspricht, kennt das flaue Gefühl im Magen und den Brummschädel am Tag danach.
Thema 33130 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Bananen - was macht die Banane für uns so wertvollBananen - was macht die Banane für uns so wertvoll
Andy Warhol hat sie in den Rang eines Kunstwerkes erhoben, in der ehemaligen DDR galt sie als Inbegriff der Exotik und Ausdauersportler schätzen sie wie kaum eine andere Frucht - die Banane.
Thema 12268 mal gelesen | 05.06.2007 | weiter lesen
Baumkuchen, sieht lustig aus und schmecktBaumkuchen, sieht lustig aus und schmeckt
Für seine Fans steht außer Frage, dass er der König aller Kuchen ist: der Baumkuchen.
Thema 8478 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |