Rezept Gewichtsreduktion fuer Diabetiker

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gewichtsreduktion fuer Diabetiker

Gewichtsreduktion fuer Diabetiker

Kategorie - Aufbau, Info, Diaet, Diabetes Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29768
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4472 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geflügelsuppe mit zartem Fleisch !
Wenn das Geflügel schön saftig bleiben soll, geben Sie es in das kochende Wasser, weil sich dann die Poren sofort schließen. Soll der Fleischsaft aber mehr in die Suppe ziehen, so setzen Sie das Fleisch in kaltem Wasser auf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- -  Diaet zur Gewichtsreduktion fuer Diabetiker Informationen
- - Diabetiker Ratgeber
- - Renate Schnapka
Zubereitung des Kochrezept Gewichtsreduktion fuer Diabetiker:

Rezept - Gewichtsreduktion fuer Diabetiker
"Fettarm und blutzuckerfreundlich essen"- so lautet die Devise, wenn Sie Typ-II-Diabetes und dazu Uebergewicht haben. Abnehmen ohne zu hungern- unsere Rezeptvorschlaege fuers Wochenende machen es moeglich. An jedem Tag gibt es sechs Mahlzeiten, insgesamt etwa 1200 Kalorien mit 132 Gramm anrechnungspflichtigen Kohlenhydraten. Das entspricht 11 BE. Mehrere kleine Mahlzeiten bewirken einen guenstigen Blut- zuckerverlauf und verhindern Heisshungergefuehle. Ausserdem sind sie bekoemmlicher als drei grosse. Die meisten Typ-II-Diabetiker haben jedoch nicht nur Uebergewicht, sondern auch erhoehte Cholesterinwerte. Deshalb sind die folgenden Diaetplaene zugleich cholesterinarm. BALLASTSTOFFREICH ESSEN: Die Rezepte sind fuer eine Person berechnet, koennen aber problemlos erweitert werden, falls beispielsweise Ihre Familie mitessen moechte. Leckeres Gemuese, Kartoffeln, knackige Salate, frisches Obst und Vollkornprodukte erleichtern Ihnen nicht nur das Abnehmen. Diese Lebensmittel sind auch reich an Ballaststoffen, die gut saettigen und einen schnellen Blutzuckeranstieg verhindern - Ballaststoffe sind das Erfolgsgeheimnis einer gesunden Ernaehrung. Wer ganze Koerner oder brogkoerniges Brot nicht vertraegt, sollte auf Flocken und Vollkornbrot mit feiner Krume umsteigen. Aehnliches gilt fuer Gemuese: Zwiebeln, Kohl oder paprikaschoten werden durch kurzes Duensten oder Blanchieren bekoemmlicher. Achten Sie ausserdem darauf, dass Sie mindestens zwei Liter taeglich trinken - sofern Ihr Arzt nicht ausdruecklich etwas anderes angeordnet hat. Ideale Diaetgetraenke sind Mineralwasser, ungesuesste Fruechtetees oder mit Suessstoff gesuesste Kraeutertess. Bei Diaetfruchtsaeften oder Diaetlimonade sollten Sie die Kohlenhydratangaben auf dem Etikett beahcten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Französische Desserts: Crèmes, Crêpes und TarteFranzösische Desserts: Crèmes, Crêpes und Tarte
Die französische Küche wird wegen ihrer aufwändigen, raffinierten Zubereitungsarten weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt. Ein Blick in die Schaufenster französischer Feinkostgeschäfte und Pâtisserien beweist, dass die Franzosen nicht nur herzhafte Delikatessen zu schätzen wissen – auch für Süßes haben sie einen Faible.
Thema 8386 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Reineclauden - Süß und SaftigReineclauden - Süß und Saftig
Nach einer Königin sind die Reineclauden benannt, und ihr Geschmack ist wahrhaft königlich unter den Pflaumenarten.
Thema 32685 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen
Bunte Marzipanherzen zum Muttertag mit RezeptideeBunte Marzipanherzen zum Muttertag mit Rezeptidee
Der Muttertag steht vor der Tür, und an diesem besonderen Tag freut sich die Mama nicht nur über Blumen oder Parfüm, sondern auch über Selbstgebackenes.
Thema 4277 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |