Rezept Gestürzter Tomatenkuchen (Tatin de Tomates aux Herbes)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gestürzter Tomatenkuchen (Tatin de Tomates aux Herbes)

Gestürzter Tomatenkuchen (Tatin de Tomates aux Herbes)

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26834
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6840 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wein richtig temperiert !
Edle Weißweine schmecken am besten, wenn sie Kellertemperatur haben. Zu kalt serviert, kann sich die feine Blume nicht entfalten. Rote Weine schmecken am besten, wenn sie Raumtemperatur haben. Aber nicht neben die Heizung stellen!

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
225 g Mehl
1 Prise Salz
100 g Butter
125 ml Eiswasser
2 kg große, feste Tomaten
4 El. Olivenöl
1 El. brauner Zucker; gehäuft
1  Rosmarinzweig
1  Knoblauchzehe, fein gehackt
4  Basilikumblätter, zerpflückt
- - etwas frischer Thymian
- - Salz und Pfeffer Kulinarische Genüsse aus dem französischen Küchen-
- - garten; Mosaik 1996 erfasst: P. Hildebrandt
Zubereitung des Kochrezept Gestürzter Tomatenkuchen (Tatin de Tomates aux Herbes):

Rezept - Gestürzter Tomatenkuchen (Tatin de Tomates aux Herbes)
Zuerst den Teig zubereiten. Mehl und Salz auf ein großes Holzbrett sieben. Die Butter in kleinen Stücken auf dem Mehl verteilen. In der Mitte eine Mulde machen und das Eiswasser hineingeben. Mit kühlen Händen die Butter in ds Mehl arbeiten, dann mit dem Wasser verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Eine Kugel formen und etwa 15 Minuten kühl stellen. Teig zu einem etwa 1 cm dicken Rechteck ausrollen. Jeweils von der Schmalseite zu einem Drittel auf die Mitte klappen. Weitere 15 Minuten kühl stellen. Teig wieder auf das Brett geben und obigen Vorgang dreimal wiederholen. Teig bis zum Gebrauch kalt stellen. Den Belag 2-3 Stunden vor dem Backen vorbereiten. Tomaten 5 Minuten in eine Schüssel mit kochendheißem Wasser geben. Herausnehmen, trocknen und enthäuten. In dicke Scheiben schneiden. Öl, Zucker und Rosmarin in einer großen Schüssel erhitzen. Sobald die Mischung zu karamelisieren beginnt, Tomaten, Knoblauch, Basilikum und Thymian dazugeben. Abschmecken und ohne Deckel bei niedriger Hitze 30 Minuten kochen, dabei ab und zu umrühren. Die Tomaten auf ein Sieb geben und das Öl auffangen. Ofen auf 220 Grad vorheizen. Eine beschichtete Kuchenform mit dem aufgefangenen Öl einfetten. Tomaten und Kräutermischung vorsichtig auf den Boden der Form geben. Den Teig etwas größer als die Form ausrollen. Teig auf die Tomaten legen und nach unten einschlagen. 20-25 Minuten goldgelb und knusprig backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf eine flache Kuchenplatte stürzen. Heiß oder lauwarm essen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Perlhuhn - eine zarte DelikatessePerlhuhn - eine zarte Delikatesse
Die Perlhühner gehören zur Gattung der Hühnervögel und stammen ursprünglich aus Afrika, genauer gesagt aus Äthiopien.
Thema 10575 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Sülze - die glibberige DelikatesseSülze - die glibberige Delikatesse
Mit der Sülze assoziieren manche nicht nur kulinarischen Genuss, sondern auch einen der ersten Lebensmittelskandale der Geschichte. Hamburg im Jahr 1919: Die Sülze-Unruhen.
Thema 5320 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Salami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la ItaliaSalami, Mortadella und Parmaschinken - Wurst Delikatessen à la Italia
Wer Italien nur mit Pasta, Parmesan und Tiramisu verbindet, verpasst ein weiteres köstliches Eckchen des stiefelförmigen Delikatessenparadieses.
Thema 11596 mal gelesen | 18.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |