Rezept Gestuerzte Rumsouffle mit Apfelsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gestuerzte Rumsouffle mit Apfelsauce

Gestuerzte Rumsouffle mit Apfelsauce

Kategorie - Eierspeise, Suess, Rum, Apfel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25367
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2112 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Doppeldecker-Torte !
Bei mehrschichtigen Torten quillt die Tortenfüllung leicht heraus, wenn sie angeschnitten werden. Bevor Sie der Torte den letzten Schliff geben, schneiden Sie den obersten Boden in Portionsstücke, und sie lässt sich viel einfacher schneiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Aepfel
100 g Gelierzucker
3 dl Weisswein
3 El. Geschaelte Mandeln;gemahlen
- - Butter; fuer die Formen
50 g Korinthen
50 ml Rum
75 g Weiche Butter
50 g Zucker; (1)
1 Glas Bourbon Vanillezucker
3  Eigelb
3  Eiweiss
2 El. Zucker; (2)
75 g Biskuitbroesel z.B. von Biskuitresten
Zubereitung des Kochrezept Gestuerzte Rumsouffle mit Apfelsauce:

Rezept - Gestuerzte Rumsouffle mit Apfelsauce
Fuer die Sauce die Aepfel vierteln, das Kerngehaeuse entfernen und die Fruechte mitsamt Schale wuerfeln. Mit dem Zucker und Weisswein in eine Pfanne geben und auf grossem Feuer fuenf Minuten kochen lassen. Dann zugedeckt dreissig Minuten neben dem Herd ziehen lassen. Nun alles durch ein feinmaschiges Tuch abgiessen, dabei die Aepfel gut ausruecken. Auf der obersten Rille des Backofens zwei Backbleche einschieben, wobei eines mit der Woelbung nach oben und eines nach unten zeigt; in den Hohlraum dazwischen gibt man ein grosses Stueck Alufolie. Den Backofen auf zweihundertzwanzig Grad vorheizen. Die Mandeln in einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe leicht roesten. Abkuehlen lassen. Portionen-Souffleformen grosszuegig ausbuttern und mit den Mandeln ausstreuen. Die Korinthen mit dem Rum begiessen und etwa zehn Minuten marinieren lassen. Butter, Zucker (1) und Vanillezucker so lange schlagen, bis sich Spitzchen bilden. Ein Eigelb nach dem andern unterruehren. Die Eiweiss sehr schaumig schlagen. Den Zucker (2) loeffelweise einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis eine glaenzende, schneeweisse Masse entstanden ist. Die Korinthen abschuetten und gut abtropfen lassen. Mit den Biskuitbroeseln mischen. Eiweiss und Biskuitbroesel abwechselnd unter die Butter-Ei-Creme ziehen. Die Masse bis fingerbreit unter den Rand in die vorbereiteten Foermchen fuellen. In eine groessere feuerfeste Form stellen und mit soviel kochendem Wasser umgiessen, dass sie gut zur Haelfte im Wasserbad stehen. Die Rum-Souffles im 220 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa dreissig Minuten backen. Die noch warmen Souffles auf Teller stuerzen und mit etwas Apfelsauce umgiessen. :Fingerprint: 21087355,101318685,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kantinenessen, gesunde Ernährung in der Kantine?Kantinenessen, gesunde Ernährung in der Kantine?
Viele Arbeitnehmer klagen über mangelnde gesunde Küche in der firmeneigenen Betriebskantine. Dennoch ist es möglich, mit etwas Sachverstand, sich während der Mittagspause gesund zu ernähren.
Thema 10712 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen
Bitterstoffe sind wichtig für Ihre ErnährungBitterstoffe sind wichtig für Ihre Ernährung
Erinnern Sie sich noch, wie vor etwa 20 oder 30 Jahren Chicorée schmeckte? Der innere Spross war gallebitter, und die meisten Leute entfernten ihn vor dem Essen. Auch Spargel hatte ein kräftiger bitteres Aroma als heute.
Thema 21543 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Waffeln - gebackene Waffeln, mit dem richtigen Waffelteig zum ErfolgWaffeln - gebackene Waffeln, mit dem richtigen Waffelteig zum Erfolg
Sobald der Teig in das heiße Eisen tropft, hat die Köchin ruckzuck einen an der Waffel: Kaum ein süßes Gericht duftet beim Zubereiten verführerischer als Waffeln, und deshalb finden sie auch meistens innerhalb von Sekunden begeisterte Abnehmer.
Thema 52943 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |