Rezept Gestuerzte Grapefruitmousse mit Campari

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gestuerzte Grapefruitmousse mit Campari

Gestuerzte Grapefruitmousse mit Campari

Kategorie - Suessspeise, Kalt, Grapefruit, Campari Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25400
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2508 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln überkochen !
Etwas Fett ins Kochwasser geben, und die Kartoffeln kochen nicht über.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Rosa Grapefruit
200 g Zucker
2 dl Wasser
3 Scheib. Gelatine
3 dl Rosa Grapefruitsaft; etwa
4  Fruechte
3  Eier
100 g Zucker; (1)
2 El. Campari
2 dl Rahm
1  Grapefruit
25 g Zucker; (2)
Zubereitung des Kochrezept Gestuerzte Grapefruitmousse mit Campari:

Rezept - Gestuerzte Grapefruitmousse mit Campari
Fuer die Garnitur die Grapefruit wie einen Apfel, d.h. mitsamt weisser Haut schaelen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. In einen tiefen Teller legen. Zucker und Wasser aufkochen. Den kochendheissen Zuckersirup ueber die Grapefruitscheiben giessen und erkalten lassen. Diesen Vorgang etwa sechsmal wiederholen, bis die Fruechte weich sind. Je eine Scheibe in Portionenformen legen. Fuer die Mousse die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Haelfte des Grapefruitsafts beiseite stellen. Den restlichen Saft, Eier, Zucker (1) und Campari ueber einem heissen Wasserbad zu einer dicklichen Creme aufschlagen. Sofort vom Feuer nehmen und die gut ausgedrueckte Gelatine in der noch warmen Masse aufloesen. Die Creme mit einem Ruehrgeraet so lange weiter schlagen, bis sie abgekuehlt ist. Kalt stellen, bis sie dem Rand entlang zu gelieren beginnt. Den Rahm steifschlagen und unter die Creme heben. In die vorbereiteten Foermchen fuellen und mindestens 3 Stunden fest werden lassen. Inzwischen die Grapefruit wie einen Apfel, d.h. mitsamt weisser Haut schaelen und wuerfeln. In eine Schuessel geben. Den beiseite gestellten Grapefruitsaft mit dem Zucker (2) auf grossem Feuer waehrend 5 Minuten sirupartig einkochen lassen. Ueber die Grapefruitwuerfel giessen und auskuehlen lassen. Zum Servieren die Mousse mit einem spitzen Messer dem Rand entlang loesen und auf Teller stuerzen. Mit dem Grapefruitsirup und Fruchtwuerfelchen garnieren. :Fingerprint: 21075113,101318764,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Keine Panik, Pannen in der Küche und beim KochenKeine Panik, Pannen in der Küche und beim Kochen
Wenn das Essen zu salzig ist, ist der Koch verliebt – das ist schön für den Koch, aber schlecht für die Gäste. Kleine Tricks können jedoch das Schlimmste verhindern und die typischen Küchenpannen wieder ausbügeln.
Thema 6965 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Bio im AufwindBio im Aufwind
„Die Biobranche wächst unaufhaltsam“, das war schon 1995 die Spitzenmeldung von der Bio-Fach, der weltgrößten Fachmesse für Naturprodukte. Und die Zahlen aus der Biobranche bestätigen auch heute diese Aussage:
Thema 4638 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Japanische Küche und KochkunstJapanische Küche und Kochkunst
Wer hierzulande an japanische Küche denkt, dem fällt sicherlich Sushi ein, das höchst dekorative und schmackhafte Häppchenessen, vor dem es so manchem graust, weil dazu auch roher Fisch gehört.
Thema 8917 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |