Rezept Gespickter Sahnebraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gespickter Sahnebraten

Gespickter Sahnebraten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14400
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2930 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weiße Zwiebeln !
zartes Aroma, geeignet für Salate.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Rinderkeule ohne Knochen
50 g fetter, geraeucherter Speck
- - Salz
- - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
4 El. Oel
1 gross. Zwiebel
3/8 l heisse Fleischbruehe
2 El. Mehl
1  Becher saure Sahne (150 g)
1 El. scharfer Senf
1 El. Zitronensaft
1 klein. Glas eingelegte Dillgurken (Ew. 240 g)
1 Bd. Dill
Zubereitung des Kochrezept Gespickter Sahnebraten:

Rezept - Gespickter Sahnebraten
Das Fleisch unter fliessend kaltem Wasser waschen und mit Kuechenpapier gut abtrocknen. Den Speck in feine Streifen schneiden und das Fleisch damit spicken, dann mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Oel in einem Braeter erhitzen. Das Fleisch darin etwa 10 min. kraeftig rundum anbraten. Die Zwiebel schaelen und wuerfeln, zum Fleisch geben und goldbraun mitbraten. Die Haelfte der Fleischbruehe zugiessen und ca. 90 min. im geschlossenen Topf schmoren lassen. Dabei nach und nach die restliche Fleischbruehe zugiessen. Das Fleisch aus dem Braeter nehmen und warmhalten. Das Mehl mit kaltem Wasser anruehren, den Schmorfond unter Ruehren damit binden. Etwas kochen lassen, dann durch ein Sieb in einen Topf passieren. Nochmals erhitzen. Die saure Sahne mit dem Senf und Zitronensaft unterruehren. Die Dillgurken abtropfen lassen und fein wuerfeln, in die Sauce geben und abschmecken. Den Dill grob hacken und unterziehen. Etwas fuer die Garnierung zurueckbehalten. Einen Teil der Sauce separat dazureichen, die restliche Sauce mit dem aufgeschnittenen Fleisch in dem Braeter servieren und mit dem Dill garnieren. Dazu schmecken Salzkartoffeln und Rote-Bete-Salat. ** Gepostet von Sabine Engelhardt Date: Sat, 18 Mar 1995 Stichworte: Fleisch, Rind, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Perfekter Gastgeber gesuchtPerfekter Gastgeber gesucht
Für die Sendung Das perfekte Dinner werden leidenschaftliche Hobbyköche ab 25 gesucht, die ihre sehr guten Kochkünste vor der TV-Kamera präsentieren möchten.
Thema 7507 mal gelesen | 26.02.2006 | weiter lesen
Die britische Küche, einfach bis genialDie britische Küche, einfach bis genial
Viele Spottlieder wurden auf die britische Küche gesungen und wolle man behaupten, es träfe nicht zu, würde man sich unglaubwürdig machen. Andererseits besteht die englische Gastronomie nicht nur aus Fish und Chips, sondern hat durchaus mehr zu bieten.
Thema 6368 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 13893 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |