Rezept Geschnetzeltes vom Schweinefilet

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geschnetzeltes vom Schweinefilet

Geschnetzeltes vom Schweinefilet

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 283
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 29076 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Paprika !
beugt Erkältungen vor, wirkt appetitanregend,

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Schweinefilet
2 El. Butterschmalz
2  Zwiebeln, mittelgroße
300 g Champignons
- - Salz
- - Pfeffer
2 El. Mehl
100 ml Weißwein, trockener
200 ml Sahne
Zubereitung des Kochrezept Geschnetzeltes vom Schweinefilet:

Rezept - Geschnetzeltes vom Schweinefilet
Schweinefilet in ca. 3 Zentimeter lange Streifen schneiden. Butterschmalz in einer grossen Pfanne oder einem Braeter erhitzen und das Fleisch portionsweise unter haeufigem Wenden gar braten. Herausnehmen und zugedeckt warmstellen. Zwiebeln schaelen, hacken und im Bratfett glasig duensten; Champignons putzen, falls noetig, mit dem Backpinsel saeubern. In Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben, erhitzen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Mehl darueber staeuben und das Fleisch unterheben. Weisswein angiessen, alles kurz aufkochen. Zum Schluss die Sahne zufuegen und die Sosse saemig einkoecheln lassen. Als Beilage Roesti servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Blüten und Blumen Rezepte für die sommerliche KücheBlüten und Blumen Rezepte für die sommerliche Küche
Aus der japanischen Küche wohlbekannt, aber als Dekoration meist am Tellerrand liegengelassen, werden Blüten als Nahrungsmittel oft noch verkannt. Was in früheren Jahrhunderten Gang und Gebe war, wird heute jedoch wieder neu entdeckt.
Thema 8532 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Eintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche SpeisekarteEintopf - Eintöpfe beleben die Tägliche Speisekarte
Nichts wirkt heimeliger als ein dampfender Kupferkessel, der über einem offenen Feuer sanft hin und her schaukelt und dabei einen köstlichen Duft nach Fleisch und Gemüse verströmt: eine Szenerie wie aus dem Märchen.
Thema 9358 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 4372 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.13% |