Rezept Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch Serviettenknoedel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknoedel

Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknoedel

Kategorie - Wild, Reh, Knoedel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28920
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9540 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Kokosnüsse öffnen !
Am besten mit einem kräftigen Korkenzieher oder einem Handbohrer an den „Augen“ öffnen, damit die Milch herausfließen kann.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Zwiebeln
2  Moehren
1 klein. Lauchstange
50 g Knollensellerie
1 El. Wacholderbeeren
1 El. Schwarze Pfefferkoerner
2  Lorbeerblaetter
2 klein. Zweige Rosmarin
1/4 l Rotweinessig
1 l Rotwein
2  Rehblaetter (a 900 g)
6 El. Oel
- - Salz
- - Pfeffer
300 ml Schlagsahne
250 g Toastbrot o. Rinde
100 g Schalotten
25 g Butter
1/4 l Buttermilch
3  Eigelb (M)
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
2  Eiweiss (M)
4 El. Oel
Zubereitung des Kochrezept Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknoedel:

Rezept - Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknoedel
Zwiebeln, Moehren, Lauch und Sellerie wuerfeln. Wacholderbeeren zerdruecken, die Haelfte beiseite stellen. Gemuese, Gewuerze, Kraeuter, Essig und Rotwein mischen und die Rehblaetter zugedeckt 24- 48 Stunden darin marinieren. Rehblaetter aus dem Sud nehmen und trockentupfen. Sud durch ein Sieb giessen, Gemuesemischung abtropfen lassen. Oel in einem Schmortopf erhitzen, Fleisch darin anbraten, salzen, pfeffern. Fleisch herausnehmen, Gemuese anbraten. Rehblaetter darauflegen, die Haelfte der Marinade dazugiessen und alles im geschlossenen Topf auf der 2. Schiene von unten bei 160GradC ca. 2 1/2 Stunden garen. Fleisch warm stellen. Sud durch ein Sieb giessen. Gemuese gut ausdruecken. Sud bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Sahne und restliche Wacholderbeeren dazugeben und cremig einkochen lassen. Fleisch aufschneiden und mit der Sauce servieren. Fuer die Serviettenknoedel das Toastbrot in 1 cm grosse Wuerfel schneiden. Die Schalotten pellen, fein wuerfeln und in der Butter anduensten. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Buttermilch in die Pfanne giessen und die Masse sofort ueber die Brotwuerfel geben. Die Eier trennen und das Eigelb zur Buttermilch-Brot-Mischung geben. Alles gut mit einem Holzloeffel vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen. Die Brotmasse mindestens 2 Stunden ausquellen lassen. Eiweiss steif schlagen und behutsam untermischen. Die Knoedelmasse ueber eine Laenge von 15 cm am Rand der Laengsseite eines Kuechentuchs verteilen. Die Masse fest einrollen und die Enden fest mit einer Schnur zubinden. Das Kuechentuch ringsherum mit Oel einpinseln. Den Serviettenknoedel in einen langen Topf oder Braeter in leicht sprudelndes Salzwasser legen, so dass er bedeckt ist und 55 Minuten darin ziehen lassen. Das Wasser darf nicht sprudelnd kochen! Den Knoedel aus dem Tuch rollen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zitronengras - Lemongras für asisatische GerichteZitronengras - Lemongras für asisatische Gerichte
Alleine der Name kann einem das Wasser im Munde zusammen laufen lassen: Zitronengras kitzelt schon beim Aussprechen in Gaumen und Nase und klingt nach belebender Frische.
Thema 12402 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen
Frischer Spargel ist gesund und lecker!Frischer Spargel ist gesund und lecker!
Spargel - das Trendgemüse der 80er Jahre - ist auch heute noch bei Genießern sehr begehrt. Ab April, wenn die Spargelsaison beginnt, bekommt man deshalb in vielen Gaststätten unzählige Spargelgerichte.
Thema 3013 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Himbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und leckerHimbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und lecker
Himbeeren (Rubus ideaeus) sind wie die Brombeeren mit den Rosen verwandt und über die ganze Welt verbreitet – man findet sie wildwachsend von Alaska bis ins südöstliche Asien.
Thema 6163 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |