Rezept Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch Serviettenknoedel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknoedel

Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknoedel

Kategorie - Wild, Reh, Knoedel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28920
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9410 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Erbsensuppe mit Brot !
Koche Sie immer ein Stückchen Brot mit, wenn sie eine Erbsensuppe kochen. Die Erbsen sinken nicht zu Boden und die Suppe kann nicht anbrennen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Zwiebeln
2  Moehren
1 klein. Lauchstange
50 g Knollensellerie
1 El. Wacholderbeeren
1 El. Schwarze Pfefferkoerner
2  Lorbeerblaetter
2 klein. Zweige Rosmarin
1/4 l Rotweinessig
1 l Rotwein
2  Rehblaetter (a 900 g)
6 El. Oel
- - Salz
- - Pfeffer
300 ml Schlagsahne
250 g Toastbrot o. Rinde
100 g Schalotten
25 g Butter
1/4 l Buttermilch
3  Eigelb (M)
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskatnuss
2  Eiweiss (M)
4 El. Oel
Zubereitung des Kochrezept Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknoedel:

Rezept - Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknoedel
Zwiebeln, Moehren, Lauch und Sellerie wuerfeln. Wacholderbeeren zerdruecken, die Haelfte beiseite stellen. Gemuese, Gewuerze, Kraeuter, Essig und Rotwein mischen und die Rehblaetter zugedeckt 24- 48 Stunden darin marinieren. Rehblaetter aus dem Sud nehmen und trockentupfen. Sud durch ein Sieb giessen, Gemuesemischung abtropfen lassen. Oel in einem Schmortopf erhitzen, Fleisch darin anbraten, salzen, pfeffern. Fleisch herausnehmen, Gemuese anbraten. Rehblaetter darauflegen, die Haelfte der Marinade dazugiessen und alles im geschlossenen Topf auf der 2. Schiene von unten bei 160GradC ca. 2 1/2 Stunden garen. Fleisch warm stellen. Sud durch ein Sieb giessen. Gemuese gut ausdruecken. Sud bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Sahne und restliche Wacholderbeeren dazugeben und cremig einkochen lassen. Fleisch aufschneiden und mit der Sauce servieren. Fuer die Serviettenknoedel das Toastbrot in 1 cm grosse Wuerfel schneiden. Die Schalotten pellen, fein wuerfeln und in der Butter anduensten. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Buttermilch in die Pfanne giessen und die Masse sofort ueber die Brotwuerfel geben. Die Eier trennen und das Eigelb zur Buttermilch-Brot-Mischung geben. Alles gut mit einem Holzloeffel vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen. Die Brotmasse mindestens 2 Stunden ausquellen lassen. Eiweiss steif schlagen und behutsam untermischen. Die Knoedelmasse ueber eine Laenge von 15 cm am Rand der Laengsseite eines Kuechentuchs verteilen. Die Masse fest einrollen und die Enden fest mit einer Schnur zubinden. Das Kuechentuch ringsherum mit Oel einpinseln. Den Serviettenknoedel in einen langen Topf oder Braeter in leicht sprudelndes Salzwasser legen, so dass er bedeckt ist und 55 Minuten darin ziehen lassen. Das Wasser darf nicht sprudelnd kochen! Den Knoedel aus dem Tuch rollen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Soljanka - Eintopf mit würzigem Gruß aus OsteuropaSoljanka - Eintopf mit würzigem Gruß aus Osteuropa
Dieser deftig-herzhafte Eintopf mit seiner säuerlichen Geschmacksnote lässt nicht nur die Augen von Ostalgikern leuchten.
Thema 5866 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Essener Brot, ein gesundes Brot?Essener Brot, ein gesundes Brot?
Immer wieder trifft man auf Essener Brot, das als Bio-Produkt von hoher Reinheit vertrieben wird. Aber was hat es mit diesem „lebendigen“ Brot tatsächlich auf sich und wo lag sein Ursprung?
Thema 35185 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Grillen - Perfekte Glut in fünf Minuten mit Tauchsieder und FönGrillen - Perfekte Glut in fünf Minuten mit Tauchsieder und Fön
Am Anfang war das Feuer. Wer beim Grillen die gemütliche und bequeme Nähe der eigenen vier Wände nicht missen will, und obendrein den Kampf mit der Glut zu Beginn des Grillens satt hat, für den haben wir endlich ein Patentrezept!
Thema 11245 mal gelesen | 30.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |