Rezept Geschmortes Olivenhähnchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geschmortes Olivenhähnchen

Geschmortes Olivenhähnchen

Kategorie - Geflügelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 4027
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4175 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kiwi !
Verdauungsfördernd

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Hähnchen (1,5 kg)
1 Bd. Thymian
10  Salbeiblätter
2  Knoblauchzehen
1 El. abger. Zitronenschale
4 El. Olivenöl
250 g Schalotten
500 g kleine Kartoffeln
- - Salz
- - Pfeffer
200 ml Weißwein
2 El. Zitronensaft
2 El. Tomatenmark
200 ml Geflügelfond (Glas)
150 g schwarze Oliven
Zubereitung des Kochrezept Geschmortes Olivenhähnchen:

Rezept - Geschmortes Olivenhähnchen
Das Hähnchen mit einem Messer in Stücke zerteilen. Die Thymianblätter abzupfen. Salbei und Knoblauch hacken. Die Hälfte der Kräuter mit Knoblauch, Zitronenschale und 3 EL Öl mischen, Hähnchenteile damit einreiben, 30 Min. ziehen lassen. Schalotten pellen, Kartoffeln schälen. Kräuteröl an den Hähnchenteilen entfernen und aufheben. 1 EL Öl im Bräter auf 3 oder Automatik- Kochstelle 9 - 10 erhitzen, die Hähnchenteile darin hell anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und beiseite stellen. Jetzt die Kartoffeln und Schalotten 5 Min. im Öl anbraten, salzen und pfeffern. Hähnchen und Kräuteröl in den Bräter geben. Weißwein, Zitronensaft und Tomatenmark verrühren, mit dem Fond in den Bräter gießen. Zum Schluß den restlichen Salbei und die Oliven dazugeben und den Bräter zudecken. Das Hähnchen im Backofen garen. Schaltung: 200 - 220°, 2.Schiebeleiste v. u. 170 - 190°, Umluftbackofen 40 - 45 Min. Hähnchen evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen, mit dem restlichen Thymian bestreuen und servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Blechkuchen - leckerer Kuchen aus dem eigenen BackofenBlechkuchen - leckerer Kuchen aus dem eigenen Backofen
Ran ans Blech, fertig, los – um einen köstlichen Blechkuchen zu zaubern, müssen Sie keine Materialschlacht veranstalten. Die Backform kann getrost entfallen, da Teig und Belag direkt auf dem Blech gebacken werden.
Thema 7855 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Reduktion am KüchenherdReduktion am Küchenherd
Die Reduktion wird schnell mit verschiedenen Natur- oder Geisteswissenschaften in Verbindung gebracht. Doch was hat sie in der Küche zu suchen? Wer das Kochen als einen Prozess ansieht, in dem hauptsächlich verschiedene Fertig- oder Tiefkühlkomponenten erwärmt und gemeinsam serviert werden, steht hier in der Tat vor einem Rätsel.
Thema 9725 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Salbei ist ein würziges HeilkrautSalbei ist ein würziges Heilkraut
Salbei (Salvia officinalis) ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze aus der Familie der Lippenblütler. Im Sommer sieht man in manchen Gegenden die dunkelvioletten Blüten des Wiesensalbeis ganze Teppiche bilden.
Thema 3754 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |