Rezept Geschmortes Kaninchen mit Polenta

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geschmortes Kaninchen mit Polenta

Geschmortes Kaninchen mit Polenta

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20322
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6345 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Kontrolle für die Gefriertruhe !
Wenn Sie in Urlaub fahren, dann legen Sie einen Beutel mit Eiswürfel in die Gefriertruhe. Sind die Eiswürfel nach Ihrer Rückkehr deformiert, müssen Sie sich auf die Suche nach dem Fehler machen. Vorsicht vor verdorbenen Lebensmitteln.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1.2 kg Kaninchen in Ragoutstuecken
1 mittl. Zwiebel 3 Knoblauchzehen
1  Lorbeerblatt 3 Nelken 2 Zweige Rosmarin, frisch oder
1 Tl. getrocknet
3 dl Rotwein
3 dl Wasser
1 dl Rotweinessig
150 g Zwiebeln
250 g Rueebli
200 g Knollensellerie
1 El. Erdnussoel
2 dl Beize
1 dl Rotwein
1 Dos. Pelati (netto 400 g)
1  Bouillonwuerfel
150 g frische Champignons
1 Dos. Steinpilze (abgetropft 100 g)
1  Zweig Rosmarin, frisch oder
1/2 Tl. getrocknet
- - Pfeffer
- - Salz
1.2  Liter Bouillon
250 g Mais-Griess Bramata
Zubereitung des Kochrezept Geschmortes Kaninchen mit Polenta:

Rezept - Geschmortes Kaninchen mit Polenta
Das vom Metzger in Ragoutstuecke geschnittene Fleisch in ein hohes Gefaess geben. Fuer die Beize die Zwiebel und den Knoblauch schaelen, in grobe Stuecke schneiden und zusammen mit dem Lorbeerblatt, den Nelken und dem Rosmarin zum Fleisch geben. Den Rotwein, das Wasser und den Essig zum Fleisch giessen (Fleisch muss vollstaendig bedeckt sein), Gefaess zudecken und 2 Tage an einen kuehlen Ort stellen. Fleisch dabei 1-2 mal wenden. Fuer die Zubereitung das Fleisch aus der Beize nehmen (2 dl der Beize aufbewahren) und mit Kuechenpapier trockentupfen. Die Zwiebeln schaelen, in Streifen schneiden. Die Rueebli und den Sellerie schaelen, in zirka 1,5 cm grosse Wuerfel schneiden. Das oel im Brattopf erhitzen. Das Fleisch darin rundum kraeftig anbraten, herausnehmen. Die Zwiebeln, Rueebli- und Selleriewuerfel im Bratfond andaempfen, mit Beize und Rotwein abloeschen. Die Pelati mit der Gabel zerdruecken, mit dem Bouillonwuerfel und dem Rosmarin zufuegen. Das Fleisch zurueck in die Pfanne geben und zugedeckt bei kleiner Hitze zirka 50 Minuten schmoren lassen. Fuer die Polenta die Bouillon aufkochen lassen, den Mais-Griess im Sturz beifuegen, unter oefterem Ruehren bei kleiner Hitze zirka 30 Minuten kochen lassen. Die Champignons putzen, in grobe Stuecke schneiden. Die Steinpilze abtropfen lassen, etwas kleiner schneiden. Pilze zum Fleisch geben und weitere 10 Minuten kochen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, zusammen mit der Polenta servieren. Pro Person ca. 3325 kJ/795 kcal Vorbereitungszeit: ca. 40 Minuten (+2 Tage Marinierzeit) Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde ** Gepostet von: OPH SCHNECKENBURGER Stichworte: Fleisch, Kaninchen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5277 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Kaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino AromaKaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino Aroma
Schon ihr Name klingt nach Poesie und verrät, dass sie für die Liebhaber des schwarzen Göttertrunks gemacht sind: Kaffee-Küsschen.
Thema 5239 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Die Prinzregententorte: Kulinarisch-kulturelles Erbe aus BayernDie Prinzregententorte: Kulinarisch-kulturelles Erbe aus Bayern
Zu den traditionellen Leckereien Bayerns gehört seit dem 19. Jahrhundert die Münchner Prinzregententorte, eine Schichttorte aus dünnen Biskuitböden, zwischen die eine gehaltvolle schokoladige Buttercreme gefüllt wird und die man anschließend zusätzlich dick mit Schokoladenguss bestreicht.
Thema 9775 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |