Rezept Geschmortes Kaninchen I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geschmortes Kaninchen I

Geschmortes Kaninchen I

Kategorie - Wild Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17556
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2346 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Besseres Aroma durch Schnittlauch !
Wenn Sie verschiedene frische Kräuter für ein Gericht brauchen, dann nehmen Sie vor allem viel Schnittlauch. Das Aroma der anderen Kräuter wird dadurch viel stärker entfaltet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Kaninchen; kuechenfertig
4  Kaninchenlebern
100 g Huehnerbrust
150 g Toastbrot
1/4 l Milch
1 gross. Zwiebel
3 El. Butter
4  Eier
1  Bd. Petersilie
1  Bd. Basilikum
3  Estragonblaetter
- - Salz
- - Weisser Peffer
- - Muskatnuss; frisch gerieben
6 El. Olivenoel
200 g Schweinerippchen
100 g Sellerie
1  Moehre
1  Bd. Fruehlingszwiebeln
1  Knoblauchknolle; ganz
2  Rosnmarinzweige
2  Salbeizweige
2  Estragonzweige
Zubereitung des Kochrezept Geschmortes Kaninchen I:

Rezept - Geschmortes Kaninchen I
1. Kaninchen waschen und trockentupfen. Rippenknochen und Wirbelsaeule ausloesen und beiseite legen. 2. Huehnerbrust und Kaninchenlebern waschen, trockentupfen, kleinschneiden und in 2 Essloeffel Butter anduensten. Mit gehackten Kraeutern durch den Fleischwolf drehen. 3. Brot entrinden, in lauwarmer Milch einweichen und ausdruecken. Gehackte Zwiebel in 1 Essloeffel Butter glasig duensten, mit Brot, Fleischmasse und eiern vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat wuerzen. 4. Die Innenseite des Kaninchens salzen, die masse hineinfuellen. Die Bauchlappen nicht zu straff zunaehen. 5. Oel in einem Braeter erhitzen, Kaninchenknochen und Schweinerippchen darin anbraten. Kaninchen mit der Naht nach unten drauflegen und im vorgeheizten Ofen bei 220 oC 20 Minuten anbraten. Dann bei 180 oC 1 Stunde garen. 6. Gemuese putzen, grob zerkleinern und mit der ganzen Knoblauchknolle und den Kraeutern nach 30 Minuten zum kaninchen geben. Oefters wenden und mehrmals mit Wasser begiessen. 7. Kaninchen und das Gemuese herausnehmen und warm stellen. 1/4 l Wasser zum Bratensatz giessen und einkochen lassen. Sauce durchpassieren und zum Kaninchen reichen. Pro Person 1180 Kcal, 71 g Fett. * Quelle: Prima 9/95 gepostet von Joerg Weinkauf Stichworte: Wild, Fleisch, Innerei, Schwein, Frankreich, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Star Trek: Sterneküche aus anderen GalaxienStar Trek: Sterneküche aus anderen Galaxien
Egal, ob es sich um „Enterprise“, „The Next Generation“ oder „Deep Space Nine“ handelt - Star Trek ist Kult. Die gigantische Erfolgswelle der Science-Fiction-Story begann Ende der 1960er Jahre mit einer Fernsehserie und zog Kinofilme, TV-Serien sowie unzählige Bücher, Comics oder PC-Spiele nach sich. Die Faszination ist ungebrochen.
Thema 8294 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Weinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte WeinkellerWeinklimaschränke - fast so gut wie der wohltemperierte Weinkeller
Der gute Wein wird am besten in einem wohl temperierten Weinkeller aufbewahrt. So weit, so gut. Leider sind besagte Weinkeller mittlerweile eher die Ausnahme als die Regel. Den edlen Wein schert das indes wenig – er nimmt die unsachgemäße Lagerung im Vorratsschrank wirklich übel.
Thema 4892 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Salbei: Essbare Medizin frisch vom StrauchSalbei: Essbare Medizin frisch vom Strauch
In Arabien gibt es ein altes Sprichwort: „Wie kann ein Mensch erkranken und sterben, in dessen Garten Salbei wächst?“ Tatsächlich bedeutet der lateinische Wortursprung „salvare/salvere“ sinngemäß „heilen, gesund werden“.
Thema 6224 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |