Rezept Geschmorter Ochsenschwanz Auf Kartoffel Lauchgemüse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geschmorter Ochsenschwanz Auf Kartoffel-Lauchgemüse

Geschmorter Ochsenschwanz Auf Kartoffel-Lauchgemüse

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 23695
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7366 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebel !
gut für die Haut, desinfizierend, senkt zu hohen Blutzucker, wirkt gegen Aterienverkalkung Grundsätzlich sollte das Gemüse am besten aus Biologischen- Anbau stammen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Ochsenschwanz
1  Möhre
2  Zwiebeln
100 g Sellerie
150 ml Spätburgunder
400 ml Kalbsbrühe
20 g Tomatenmark
- - Salz, Pfeffer
5  Pimentkörner
1  Lorbeerblatt
1  Thymianzweig
2  Knoblauchzehen
20 g Pflanzenöl
1  Stange Lauch
3 mittl. Geschälte Kartoffeln
150 ml Kalbsbrühe
100 ml Sahne
20 g Butter
- - Salz, Pfeffer, Muskat
50 ml Riesling
- - Ulli Fetzer Swr - "Einfach Köstlich" mit Harald Rüsse
Zubereitung des Kochrezept Geschmorter Ochsenschwanz Auf Kartoffel-Lauchgemüse:

Rezept - Geschmorter Ochsenschwanz Auf Kartoffel-Lauchgemüse
Den Ochsenschwanz in den Gelenken teilen. Im Braeter mit Pflanzenoel gold- braun roesten und wieder aus dem Braeter nehmen. Im Bratensatz das in Wuerfel geschnittene Wurzelgemuese anbraten. Tomatisieren und mit Spaetburgunder abloeschen. Den Ochsenschwanz wieder in den Braeter geben und mit der Kalbsbruehe fast bedecken (nicht ganz mit Bruehe bedecken, da sonst die Gefahr besteht, dass man alles kocht). Gewuerze hinzugeben und bei 160°C im Ofen schmoren. Der Ochsenschwanz sollte ab und zu mit der Fleischgabel kontrolliert werden, damit man ihn auf den Punkt gegart herausnimmt und er nicht verkocht. Den Bratensatz durch ein feines Sieb passieren und mit Staerke leicht binden, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit kleingeschnittenem Kerbel verfeinern. Die Lauchstange halbieren und unter fliessendem Wasser waschen, anschliessend in 1 cm grosse Streifen schneiden und mit schraeg gefuehrtem Messer Rauten schneiden. Die geschaelten Kartoffeln werden erst in 3 mm dicke Scheiben, dann in 1 cm breite Streifen und mit schraeg gefuehrtem Messer zu Rauten geschnitten. Das Gemuese wird in kochendem Wasser kurz blanchiert und anschliessend in Eiswasser abgeschreckt (das Gemuese sollte noch knackig sein). Den Riesling mit der Kalbsbruehe und der Sahne einkochen. Mit Staerke leicht binden und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zum Anrichten werden die Kartoffel- und Lauchrauten in die Creme gegeben und serviert. Anrichtevorschlag: Die geschmorten Ochsenschwanzstuecke werden auf dem Kartoffel-Lauchgemuese angerichtet, die Sauce wird um das Gemuese herum sauciert. Der Teller wird mit kleinen Kerbelblaettchen verziert. Weiterer Vorschlag: in millimeterduenne Streifen geschnittene rohe Kartoffeln fritieren und auf dem Ochsenschwanz anrichten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Functional Food probiotische Joghurts, cholesterin senkende Butter macht das Sinn?Functional Food probiotische Joghurts, cholesterin senkende Butter macht das Sinn?
Wirft man einen Blick auf die rasch wachsende Zahl der Anglizismen in der deutschen Sprache, fallen verschiedene “Food“-Varianten auf. Slow-food, fast-food, finger-food, junk-food… Aber haben Sie auch schon einmal etwas von functional food gehört?
Thema 10327 mal gelesen | 24.07.2007 | weiter lesen
Kümmel: Gewürz mit heilenden EigenschaftenKümmel: Gewürz mit heilenden Eigenschaften
Gewürz, Heilpflanze, geliebt und gehasst – Kümmel ist nicht jedermanns Geschmack, aber es ist gewiss gesund, Kümmel als schmackhafte Zutat in seinen Speiseplan aufzunehmen.
Thema 5459 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Kabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaftKabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaft
Schon die Wikinger schätzten den Fisch (Kabeljau), der sich für fast alle Zubereitungsarten eignet. Sein Fleisch ist weiß, zart und fest, es enthält wenig Fett und kann getrocknet, gedünstet oder gebraten werden.
Thema 11016 mal gelesen | 26.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |