Rezept Geschmorte Haehnchenteile

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geschmorte Haehnchenteile

Geschmorte Haehnchenteile

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9712
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3790 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Baldrianwurzeltee !
Gegen Schlafstörungen und ein optimales Beruhigungsmittel

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
1  Brathaehnchen
100 g Schalotten
2  Knoblauchzehen
250 g Champignons
375 g Tomaten
1  Bd. Basilikum
1  Bd. Majoran
2 El. Zucker
200 ml Weisswein-Essig Salz und Pfeffer
2  Lorbeerblaetter
Zubereitung des Kochrezept Geschmorte Haehnchenteile:

Rezept - Geschmorte Haehnchenteile
Jedes Haehnchen in 6 Teile zerlegen, waschen und trockentupfen. Schalotten und Knoblauch schaelen. Knoblauch sehr fein hacken oder durch eine Knoblauchpresse druecken. Champignons putzen und halbieren. Tomaten putzen, waschen in Spalten schneiden, Kraeuter fein schneiden. Zucker in einer Pfanne so lange erwaermen, bis er schmilzt und goldbraun ist. Schalotten zufuegen, kurz darin karamelisieren und mit Essig abloeschen. Pilze und Tomaten zufuegen. Mit Salz und Pfeffer, Lorbeer, Knoblauch und Kraeutern wuerzen und 5 Minuten bei starker Hitze kochen lassen. Gemuesemischung in eine feuerfeste Form fuellen. Haehnchenteile zufuegen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 GradC ca. 40 Minuten schmoren lassen. Nochmals abschmecken und nach Belieben mit Kraeutern garnieren. * Quelle: Absender: Karin Schmidt 2:2456/440.25 5.07.94 Erfasser: Stichworte: Gefluegel, Hell, Haehnchen, Pilz, Tomate, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zutaten für die asiatische KücheZutaten für die asiatische Küche
Wer die unterschiedlichen asiatischen Küchen liebt und sich einmal am eigenen Herd damit beschäftigen Will, Wan-Tans oder Pekingente zuzubereiten, Sushi als Fingerfood oder thailändische Suppen als leichtes Gericht köcheln will, der sollte sich vorher auf die Suche nach geeigneten Zutaten und Würzmitteln machen.
Thema 5052 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Grill Vergleich - Welcher Grill ist der Richtige?Grill Vergleich - Welcher Grill ist der Richtige?
Der Grill ist schon seit Jahren ein sehr beliebtes Equipment, das besonders in der warmen Jahreszeit häufig in Gebrauch ist. Für das sommerliche Grillvergnügen gibt es viele Versionen von Grills, die auf unterschiedliche Art das Grillgut garen.
Thema 12719 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?Jod - wie kann ich Jodmangel vorbeugen?
Jod gehört zu den Spurenelementen – die heißen unter anderem so, weil sie für den Körper in äußerst geringen Mengen gut und nützlich sind. Die Weltgesundheitsorganisation WHO bewertet Deutschland als mittelschweres Jodmangelgebiet.
Thema 6326 mal gelesen | 04.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |