Rezept Gesäuerte Kichererbsen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gesäuerte Kichererbsen

Gesäuerte Kichererbsen

Kategorie - Gemüse, Hülse, Kichererbse, Dal, Indien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29764
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2630 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Spritzbeutel-Ersatz !
Wenn Sie Ihre Torte verzieren wollen und haben keine Spritzbeutel zur Hand, stellen Sie sich eine Tüte aus zusammengerolltem Pergamentpapier her. Die Spritze je nach gewünschtem Muster ein- bzw. abschneiden und die Glasur- oder Gussmasse einfüllen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Kichererbsen
825 ml Wasser
4 El. Öl
1 Prise Asafötida
1/2 Tl. Ganzer Kreuzkümmel
1/2 Tl. Kurkuma
1/2 Tl. Chilipulver
1 Tl. Gem. Koriander
1 Tl. Gem. Kreuzkümmel
1 1/2 Tl. Amcor
1/2 Tl. Salz
2 El. Zitronensaft
1 El. Korianderblätter
2  Grüne Chili, gehackt
Zubereitung des Kochrezept Gesäuerte Kichererbsen:

Rezept - Gesäuerte Kichererbsen
Die Kichererbsen über Nacht im Wasser einweichen. Dann kochen, zudecken und etwa 1 Stunde köcheln lassen, bis sie weich sind. Abtropfen lassen und die Flüssigkeit aufheben. Das Öl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Azafötida und Kreuzkümmelsamen darin ein paar Sekund zischend anbraten. Die abgetropften Kichererbsen, Kurkuma, Chilipulver, Koriander, Kreuzkümmel, Amcor und Salz dazugeben und 2-3 Minuten unter Rühren braten. Mit 225 ml Erbsenwasser aufgießen und 20 Minuten kochen. Gelegentlich umrühren. Vor dem Servieren mit Zitronensaft beträufeln und mit Korianderblättern und grünen Chilis bestreuen. Mit Batora servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 16005 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Römertopf - kochen wie die alten RömerRömertopf - kochen wie die alten Römer
Nicht nur die Römer bevorzugten Tontöpfe beim Garen von Speisen, auch andere Kulturen kennen und schätzen die Vorzüge des Naturmaterials.
Thema 14986 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Hackfleisch muss ganz frisch sein!Hackfleisch muss ganz frisch sein!
Hackfleisch ist günstig und vielseitig einsetzbar – beispielsweise für ein feuriges Chili con Carne, Spaghetti Bolognese oder die gute, altbewährte Frikadelle.
Thema 7401 mal gelesen | 06.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |