Rezept Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel

Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel

Kategorie - Vorspeise, Kalt, Forelle Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26041
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3028 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Perfekt gekochte Nudeln oder Spaghetti !
Salzwasser mit etwas Butter oder Öl zum Kochen bringen, Spaghetti unter Rühren hineingeben. Deckel darauf und die Kochplatte ausschalten. Ca. 15 Minuten ziehen lassen, bis die Spaghetti gar (al dente) sind.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Geraeucherte Forellenfilets gut gekuehlt
300 g Trockenes Vollkornbrot o. Pumpernickel fein zerstossen und
- - verrieben
3 Scheib. Gelatine
1 dl Rahm
2 dl Fischfond
1  Zitrone
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel:

Rezept - Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel
Die Foermchen in Eiswasser stellen. 1/3 der Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Gut ausdruecken und im Wasserbad leicht erwaermen, damit sie fluessig wird. Geriebenes Brot mit der Haelfte vom Fischfond und der aufgeloesten Gelatine mischen. Masse auskuehlen lassen. Wenn sie streichfaehig geworden ist, diese Masse in die Foermchen streichen, so dass Boden und Waende gleichmaessig ueberzogen werden. Kuehl stellen. Restliche Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen, gut ausdruecken und im Wasserbad leicht erwaermen, damit sie fluessig wird. Forellenfilet mit dem restlichen Fischfond puerieren, in Eiswasser stellen. Darauf achten, dass alles sehr kalt ist, damit die Masse bindet. Mit Salz, Pfeffer und wenig Zitronensaft abschmecken, die erwaermte Gelatine mit dem Schwingbesen unterruehren. Den Rahm steifschlagen und vorsichtig darunter heben. Forellenmousse in die vorbereiteten Foermchen fuellen und mindestens zwei Stunden im Kuehlschrank fest werden lassen. Anrichten: die Foermchen kurz in heisses Wasser tauchen, mit einem Messer am Rand loesen und auf Teller stuerzen. Nach Belieben mit etwas Saisonsalat garnieren. :Fingerprint: 21216403,101318738,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gulasch - Feinschmecker Gulasch mit RinderfiletGulasch - Feinschmecker Gulasch mit Rinderfilet
Gulasch hat zu Unrecht seinen Stempel als Allerwelts-Kantinenessen erhalten. Ohne Zweifel herrscht in deutschen Mensen ein Übermaß an mittelmäßigen Gulaschgerichten, die auf Basis von Fleisch minderer Qualität und ohne Finesse zubereitet wurden.
Thema 29501 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Kürbis die Farbenfrohe BeerenfruchtKürbis die Farbenfrohe Beerenfrucht
Jetzt prangen sie wieder in allen Farben des Herbstes: leuchtend orange, sonnengelb, aber auch noch dunkelgrün, mit oder ohne Streifen, rund, oval, mit merkwürdigen Auswüchsen. Die Rede ist von Kürbissen.
Thema 5552 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Weinanbau in der schönen PfalzWeinanbau in der schönen Pfalz
Mit den Römern wanderten die ersten Weinstöcke über die Alpen – schließlich wollte man auch in den eroberten germanischen Kolonien nicht auf den geliebten Rebentrunk verzichten.
Thema 2735 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.10% |