Rezept Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel

Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel

Kategorie - Vorspeise, Kalt, Forelle Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26041
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2817 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Würzen ohne Salz !
Besonders wenn man unter hohem Blutdruck leidet, sollte man mit Salz sehr sparsam umgehen. Mischen Sie sich selber eine salzlose Kräutermischung. Nehmen Sie jeweils 2,5 Teelöffel Paprika-, Knoblauch- und Senfpulver, 5 Teelöffel Zwiebelpulver und 0,5 Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer. Geben Sie die Mischung in einen Streuer, und Sie haben Ihre Würze immer zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Geraeucherte Forellenfilets gut gekuehlt
300 g Trockenes Vollkornbrot o. Pumpernickel fein zerstossen und
- - verrieben
3 Scheib. Gelatine
1 dl Rahm
2 dl Fischfond
1  Zitrone
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel:

Rezept - Geraeucherte Forellenmousse im Vollkornbrotmantel
Die Foermchen in Eiswasser stellen. 1/3 der Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Gut ausdruecken und im Wasserbad leicht erwaermen, damit sie fluessig wird. Geriebenes Brot mit der Haelfte vom Fischfond und der aufgeloesten Gelatine mischen. Masse auskuehlen lassen. Wenn sie streichfaehig geworden ist, diese Masse in die Foermchen streichen, so dass Boden und Waende gleichmaessig ueberzogen werden. Kuehl stellen. Restliche Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen, gut ausdruecken und im Wasserbad leicht erwaermen, damit sie fluessig wird. Forellenfilet mit dem restlichen Fischfond puerieren, in Eiswasser stellen. Darauf achten, dass alles sehr kalt ist, damit die Masse bindet. Mit Salz, Pfeffer und wenig Zitronensaft abschmecken, die erwaermte Gelatine mit dem Schwingbesen unterruehren. Den Rahm steifschlagen und vorsichtig darunter heben. Forellenmousse in die vorbereiteten Foermchen fuellen und mindestens zwei Stunden im Kuehlschrank fest werden lassen. Anrichten: die Foermchen kurz in heisses Wasser tauchen, mit einem Messer am Rand loesen und auf Teller stuerzen. Nach Belieben mit etwas Saisonsalat garnieren. :Fingerprint: 21216403,101318738,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Lardo ein Speck aus ItalienLardo ein Speck aus Italien
Speck? Der hat in der bewussten, mal Fett und mal Kohlenhydrat verteufelnden Ernährung nichts verloren. Oder vielleicht doch? Bei seinem italienischen Namen genannt, klingt der Speck, italienisch Lardo, gar nicht mehr so sehr nach einem Angriff auf den Cholesterinspiegel.
Thema 4711 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Italienische Gnocchi selbst gemachtItalienische Gnocchi selbst gemacht
Entgegen hartnäckiger Gerüchte muss es einmal klipp und klar gesagt werden: Gnocchi sind keine Nudeln.
Thema 45007 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Gewürze zu Weihnachten von Anis bis Koriander Teil 1Gewürze zu Weihnachten von Anis bis Koriander Teil 1
Weihnachten hat nicht nur eigene Lieder, Bräuche und Spezialitäten – sondern auch einen eigenen Duft. Jeder kennt diesen besonderen Duft, der uns auf Weihnachtsmärkten verführerisch um die Nase weht.
Thema 7837 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.13% |