Rezept Gepresster Schweinskopf aus Fisch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gepresster Schweinskopf aus Fisch

Gepresster Schweinskopf aus Fisch

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19406
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2908 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gefrorenes Gemüse auftauen !
Gefriergemüse verleiht man seinen frischen Geschmack wieder, wenn man es mit kochendem Wasser übergießt und damit alle Spuren des Gefrierwassers wegspült.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Karpfen; oder Schleie
1 l Wasser; (1)
1 l Trockener Weisswein
2 El. Salz
6  Schwarze Pfefferkoerner evtl. ein Drittel mehr
1  Lorbeerblatt
1  Zwiebel
375 ml Wasser; (2)
125 ml Lieblicher Weisswein
125 ml Wasser; (3)
2 El. Zucker
2  Stuecke Ingwer
1 Prise Zimt
1  Nelke; evtl. das Doppelte
Zubereitung des Kochrezept Gepresster Schweinskopf aus Fisch:

Rezept - Gepresster Schweinskopf aus Fisch
In der Fastenzeit und an sogenannten "Abstinenztagen" war - und ist - der Verzehr von Fleisch, das von warmbluetigen Tieren stammt, nicht gestattet. Nebst diversen biologischen Umwidmungen, die einen heute wohl in Konflikt mit dem World Wildlife Fund oder einer aehnlichen Organisation braechten - so wurden Biber wegen ihres geschuppten Schwanzes schlicht zu Fischen erklaert - liebten die Mittelalten einen schwunghaften Etikettenschwindel: Den trockenen Weisswein mit Wasser (1), Salz, schwarzen Pfefferkoernern, Lorbeerblatt und der geschaelten, aber ganz belassenen Zwiebel zum Kochen bringen. Die Fische waschen und in mehrere grosse Stuecke schneiden. In dem Sud etwa 30 Minuten kochen lassen. Herausnehmen, haeuten und entgraeten. Haut und Graeten in Wasser (2) nochmals 30 Minuten bei geringer Hitze kochen lassen. Die Fluessigkeit abseihen und zum zerzupften Fischfilet geben. Kalt stellen. Den lieblichen Weisswein mit Wasser (3) und Zucker aufkochen. Den Ingwer schaelen und in die Fluessigkeit reiben. Mit Zimt und Nelken wuerzen. Die Bruehe erkalten lassen und zum Fisch servieren. Originalrezept: Willst du gepressten Schweinskopf machen, so nimm Karpfen, Schleie oder Barben und schupp sie schoen und schneid sie in Stueckchen und tu sie in einen Topf und giess zur Haelfte Wasser und zur Haelfte Wein daran, soviel, dass die Bruehe die Fische etwa einen Finger lang bedeckt. Und wenn sie auf die Haelfte eingekocht sind, so seih die Bruehe ab und nimm die Fische und nimm die Graeten heraus und hack das Fischfleisch und tu es wieder in den Topf und giess wieder etwas Bruehe daran und lass es wieder ein wenig einkochen. Und koch die Schuppen und streich sie durch und giess beides zusammen in ein Gefaess und lass es stehen, bis es fest wird. Dann setze es wieder auf das Feuer und nimm es bald wieder herunter und setze es auf einen Tisch und schuette es in eine kalte, suesse Bruehe. In der Fastenzeit fuer gepressten Schweinskopf. * Quelle: Nach: Das Kochbuch des Mittelalters,Trude Ehlert ISBN 3 7608 1025 X Gepostet: Martin Lange Januar 1995 Stichworte: Fisch, Suesswasser, Karpfen, Mittelalter, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Algen - Speisealgen das Gemüse der ZukunftAlgen - Speisealgen das Gemüse der Zukunft
Wenn wir von Algen sprechen, denken wir in der Regel an etwas Ähnliches wie Seetang, an Schaumberge am Strand oder ein zugewuchertes Aquarium.
Thema 7516 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Light Produkte - sinnvoll für die Diät und den Körper?Light Produkte - sinnvoll für die Diät und den Körper?
Light Produkte, die in jeder Diät angeboten werden, sind ein wahres Täuschungsmanöver für den Körper. Doch jede Diät empfiehlt den Verzehr derartiger Produkte.
Thema 14430 mal gelesen | 06.08.2007 | weiter lesen
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20411 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |