Rezept Gemuesezwiebeln mit Kalbsbraet

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuesezwiebeln mit Kalbsbraet

Gemuesezwiebeln mit Kalbsbraet

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19211
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3426 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ist der Fisch frisch? !
Prüfen Sie vor dem Einkauf, ob der Fisch frisch ist. Schauen Sie, ob die Schuppen glänzen und eng an der Fischhaut anliegen. Auch die Kiemen sollten Sie untersuchen. Sie müssen rot oder rosa sein, aber niemals grau.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
2 gross. Gemuesezwiebeln
250 g Kalbsbraet
100 g Erbsen
1/2  Rote Paprikaschote
1/2  Gelbe Paprikaschote
60 g Allg. Emmentaler; gerieben
1 El. Kuerbiskerne
1 El. Sonnenblumenkerne
- - Pfeffer aus der Muehle
- - Jodsalz
1/8 l Braune Grundsauce
1/8 l Weisswein
3  Stangen Chicoree
1 Tl. Butter
4 El. Sahne
- - Kraeuter; frisch gehackt
- - Pfeffer aus der Muehle
- - Jodsalz
1 El. Schnittlauch; gehackt
- - Paprikaschotenwuerfel
2 El. Sauerrahm
Zubereitung des Kochrezept Gemuesezwiebeln mit Kalbsbraet:

Rezept - Gemuesezwiebeln mit Kalbsbraet
Zwiebeln schaelen und in einem grossen Topf ca. 20 Min. kochen lassen. Fuer die Fuellung die Paprikaschoten putzen, waschen und fein wuerfeln. Kalbsbraet, Erbsen, Paprikaschotenwuerfel, gehackte Kuerbis- sowie Sonnenblumenkerne in einer Schuessel verruehren und mit Jodsalz und Pfeffer wuerzen. Die Zwiebeln abtropfen und auskuehlen lassen. Jeweils laengs halbieren (von der Spitze zur Wurzel). Das Innere der Haelften herausloesen, so dass eine etwa eigrosse Oeffnung entsteht. Das Zwiebelinnere wuerfeln. Die Haelfte davon zur vorbereiteten Kalbsbraetfuellung geben. Restliche Zwiebelwuerfel in eine gefettete Auflaufform geben, Grundsauce und Wein zugiessen. Die Fuellung mit einem Essloeffel gleichmaessig auf die Zwiebelhaelften verteilen. Nebeneinander in die Form setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 GradC 25-30 Min. garen. Die gegarten Zwiebeln ganz zum Schluss mit Emmentaler bestreuen und noch kurz ueberbacken. Den Chicoree putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. In Butter und Sahne auf den Biss duensten und mit frischen Kraeutern sowie Pfeffer und Jodsalz wuerzen. Das Chicoreegemuese auf Tellern anrichten, die Zwiebelhaelften daraufsetzen, etwas Sauerrahm auf die Zwiebeln geben und alles mit frisch gehacktem Schnittlauch bestreuen. Fitness-Gesundheits-Check: * Die Zwiebel ist reich an schwefelhaltigen Inhaltsstoffen und traegt zum Schutz der Arterien bei. * Kuerbiskerne ergaenzen dieses Gericht hervorragend und beugen einer Blasenschwaeche vor. * Quelle: Nach Sat.1 Text 17.01.96 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Gemuese, Gefuellt, Zwiebel, Kalb, P2

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?Polymeal Diät - Verlängert das Leben und ist Lecker?
Die Polymeal-Diät soll nicht nur lecker sein, sondern vor allem Herzerkrankungen vorbeugen. Wissenschaftler erforschten verschiedene herzschützende Nahrungsmittel und erstellten einen Ernährungsplan.
Thema 5270 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?Fruchtzucker - eine gesunde Alternative?
Schokolade, Bonbons & Co. sind lecker – außerdem hilft der in ihnen enthaltene Zucker dem Glückshormon Serotonin auf die Sprünge, so dass sich automatisch gute Laune einstellt.
Thema 4405 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Wienerwald - am Anfang war die SuppeWienerwald - am Anfang war die Suppe
Heute ist Geflügelfleisch in Deutschland ein fester Bestandteil aller Speisekarten, doch das war nicht immer so.
Thema 4789 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |