Rezept Gemuesetopf "Ostia"

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuesetopf "Ostia"

Gemuesetopf "Ostia"

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 6788
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 1798 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Haushaltszwiebeln !
mattgelb bis bräunlich und würzig und scharf

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
60 g Speckwuerfel
1 kg gemischtes Gemuese
- - (Karotten, Kohlrabi, Bohnen, Erbsen)
2 Tl. Salz
1/2 Tl. Selleriesalz
1 Tl. feiner weisser Pfeffer
1  Pr. Cayennepfeffer
1/2 l Bruehe
500 g mageres Schweinefleisch gewuerfelt
1/4  Kopf Blumenkohl, in Roeschen zerteilt
2 Bd. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Gemuesetopf "Ostia":

Rezept - Gemuesetopf "Ostia"
Die Speckwuerfel zuerst in einen gewaesserten Roemertopf fuellen. Das Gemuese je nach Art putzen, waschen und kleinschneiden, Dann ebenfalls in die Form legen, Salz, Selleriesalz, Pfeffer und Cayennepfeffer unter die Bruehe ruehren und anschliessend in die Form giessen. Die Fleischwuerfel obenauflegen, die Blumenkohlroeschen dazu, das Ganze mit gehackter Petersilie bestreuen. Den Gemuesetopf in der geschlossenen Form bei 240 Grad ca. 80 Min. garen. Dazu: Gekochte Spaghetti oder Petersilienkartoffeln. Als Getraenk Rheinhessen Das Gericht ist fuer 5 Personen berechnet. ** From: Peter_Oedinger%m4@zermaus.zer.sub.org Date: Thu, 28 Oct 1993 04:11:00 +0100 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Roemertopf, Schweinefleisch, Gemuesegerichte

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gut einkaufen für wenig GeldGut einkaufen für wenig Geld
Jeder kennt das Problem. Man steht beim Lebensmittelhändler, weil der Kühlschrank mal wieder leer ist und der unvermeidliche Einkauf ansteht.
Thema 10566 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Rebhuhn - Genuss von WildRebhuhn - Genuss von Wild
Wild zu essen bedeutet, ein Stück europäischer Tradition zu folgen – und das auf sehr angenehme Art und Weise.
Thema 5097 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?Nano-Food: Nanopartikel in Lebensmitteln, wie gefährlich ist das?
Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) warnt: Nanopartikel können gefährlich sein. Wie gefährlich, das weiß man leider noch nicht.
Thema 7197 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.12% |