Rezept Gemuesetopf mit Huhn (Tavuk gueveci) Tuerkei

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Gemuesetopf mit Huhn (Tavuk gueveci) - Tuerkei

Gemuesetopf mit Huhn (Tavuk gueveci) - Tuerkei

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9706
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6304 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Butter geschmeidig machen !
Zu harte Butter wird schnell streichfähig, wenn man eine heiße Pfanne kurz über die Butterdose stülpt. Braucht man weiche Butter für einen Teig, raspelt man sie in die Schüssel, und sie lässt sich sofort verrühren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Poulardenkeulen Salz Pfeffer; frisch gemahlen
2  mittl. Zwiebeln
5  Milde Peperoni
3 gross. Tomaten
3  Kartoffeln
3 klein. Auberginen
5 El. Olivenoel
30 g Butter
1  Bd. Glatte Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Gemuesetopf mit Huhn (Tavuk gueveci) - Tuerkei:

Rezept - Gemuesetopf mit Huhn (Tavuk gueveci) - Tuerkei
Die Poulardenkeulen waschen, trockentupfen und Ober- und Unterschenkel mit einer Gefluegelschere trennen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Zwiebeln schaelen, vierteln und in Streifchen schneiden. Die Peperoni von den Stielen befreien, laengs halbieren, die Kerne und Rippen entfernen. Die Schoten waschen und kleinschneiden. Die Tomaten kochendheiss ueberbruehen, haeuten und vierteln. Die Kartoffeln schaelen, waschen und grob wuerfeln. Die Auberginen waschen, die Stielansaetze abschneiden. Die Fruechte in grosse Wuerfel schneiden. Den Backofen auf 180 GradC vorheizen. Knapp die Haelfte des Oels in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten. In eine Auflaufform, wenn moeglich einen Guevectopf, legen. In dem restlichen Oel nach und nach alle Gemuese anbraten, mit Salz und Pfeffer bestreuen und zum Fleisch geben. Etwas Wasser dazugiessen. Die Butter in Floeckchen auf das Gemuese setzen und die Form mit Alufolie verschliessen. Das Gericht in der Mitte des Backofens in etwa 1 1/2 Stunden garen. Die Petersilie waschen, trockenschuetteln, hacken und darauf streuen. Einstufung durch die Autorin: Braucht etwas Zeit. Pro Portion 1900 kJ/450 kcal, Zubereitungszeit 2 1/4 Stunden * Quelle: Erika Casparek-Tuerkkan Tuerkisch kochen / GU Abgetippt: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 15.08.94 Stichworte: Gemuese, Frisch, Haehnchen, Tuerkei, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den SpeiseplanGurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den Speiseplan
Selbst eine staatliche 40-Zentimeter-Salatgurke hat kaum Kalorien, ist dafür aber ein gesunder Frischmacher, der dem Körper wertvolle Flüssigkeit zuführt.
Thema 9001 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Tee ist mehr als nur ein HeißgetränkTee ist mehr als nur ein Heißgetränk
Er ist wohl das älteste Heißgetränk und gleichwohl auch das gesündeste. Alleine die Vielfalt macht ihn so interessant, es gibt tausende verschiedener Teesorten. Doch wer entdeckte den Tee? War es Zufall oder schamanisches Wissen?
Thema 9690 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Fruchtsaft vom Discounter - Fruchtsäfte eine Alternative zu Obst?Fruchtsaft vom Discounter - Fruchtsäfte eine Alternative zu Obst?
Ihr Verpackungen sind bunt und verführerisch, ihre Aufschriften versprechen einen wahren Jungbrunnen für Körper und Geist, und ihre Aromen sind zuckrig süß bis erfrischend sauer: Gemeint sind Fruchtsäfte.
Thema 6678 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |